Archive for Dezember, 2005

Lebenszeichen

Freitag, Dezember 30th, 2005

Wenn mir nach einem langem Tag auffällt, dass sich der kleine Noah heute so gar nicht gemeldet hat, wird mir ganz anders. Die Familie wird zusammen getrommelt und jeder kneift mal in den Bauch, dann Spannung und Trommelwirbel… nichts. Mama wird schon nervös und Papa lässt sich nichts anmerken, bleibt cool. Dann plötzlich ein Aufschrei von Mama- wieder Bewegung in der Hütte, wenn auch nur kurz. Entwarung. Noah Leon scheint seinem Namen alle Ehre zu machen und lümmelt gemütlich in Mamas Bauch- halt alles ganz entspannt.

4.30 Uhr

Donnerstag, Dezember 29th, 2005

Wer will fleißige Schneeschipper sehen, der muss in unserem Schlafzimmer stehn!? Damit war meine Nachtruhe beendet und ich lag da so rum in unserem Bett. Ganz allein war ich ja nicht, mein Liebster schlief und unser Sohn zog es vor auf meiner Blase rumzuspringen. Als der Schipper endlich fertig war, wachte Zoe auf, etwa gegen 5.15 Uhr. Diese stand dann mit ihrem Papa um 6Uhr auf, übergeben wurde mir Zoe dann um 7Uhr. Das sind Tage, die man mehr als hasst!

rent a fan

Mittwoch, Dezember 28th, 2005

Mein Mann und ich, wir fragen uns ja schon seit langem, woher diese Scharen von Teenie-Band-Fans herkommen. Kann man die mieten? Werden die weitervererbt- Schreien die, die früher „Kim“ schrien, heute „Bill“?! Kaum möglich oder, dazwischen liegen 6 Jahre, oder doch?! Vielleicht gibts die umsonst- zu jedem Maximenü gibts einen Fan gratis? Oder gehören die zur Grundausstattung mit dazu- zu jeder Bandgründung gibts 1000 Fans dazu? Und woher diese Vermehrung? Sitzen die hysterischen Kreischies daheim uns smsen Freundinen, da gäbe es supi, tolle, süße Jungs, die auch noch Musik machen- sei dabei, mach mit?! Und warum können die nicht normal sprechen, nur flüstern, schreien oder heiser husten? Diese Fragen beschäftigen uns sehr, ein großes Mysterium.

Ammenmärchen

Dienstag, Dezember 27th, 2005

Es heißt ja, dass die dicken Bäuche anders ausschauen, bei Jungen und bei Mädchen und ich muss sagen, dass scheint zu stimmen! Während ich bei Zoe Sophie „etwas“ unförmig aussah, ja es hatte beinahe etwas von einem Negerkuss auf zwei Beinen, und rundrum (das ist übrigens exakt das richtige Wort) zunahm, sehe ich nun bei unserem jungen Mann nur von der Seite schwanger aus, da der Bauch nach vorn ragt! Wenn das so nun so weiter geht, frage ich mich wie ich am Schluss ausschaue. Den anscheinend grössten Anlass zur Spekulation gibt momentan das Geburtsgewicht des Jungen. Alle scheinen hellsehen zu können und prophezeihen ein Monsterbaby. Der Grund hierfür ist das Geburtsgewicht unserer Tochter, die mit 3820 gr. gut dabei war! Wie jede werdene Mutter vielleicht versteht, hoffe ich doch sehr auf einen zarten Jungen, aber wir lassen uns einfach überraschen, auch weil uns einfach nichts anderes übrig bleibt.
Bis dahin, versuche ich möglichst wenig Müll in mich reinzustopfen und das klappt ganz gut!

Geschafft

Montag, Dezember 26th, 2005

Der letzte Feiertag neigt sich dem Ende. Schnee ist nur noch oben am Schloss zu finden und so hat man ab und zu das Gefühl das das alles schon ganz weit weg ist. Vorhin hab ich unsere vergessenen Kalendertürchen geöffnet und die arme Schokolade befreit und schon liegen die Kalender im Müll. So schnell geht das. Nun kreisen die Gedanken langsam um Silvester, soll ja schließlich auch ein schöner Start ins neue Jahr werden. Schon! Das geht von Jahr zu Jahr anscheinend immer schneller, ich kanns nicht glauben. Naja, ich freu mich schon richtig auf das neue Jahr, auf die Verstärkung zum Beispiel!

Feiertagsmüdigkeit

Sonntag, Dezember 25th, 2005

Zoe schläft noch nicht ganz, dass heißt für mich ich kann mich auch noch nicht hoch ins Gästezimmer schleichen, um mich auch hinzuhauen, denn ich bin so unglaublich müde. Und meine Augen brennen. Vielleicht liegt es daran, dass Zoe die Nacht für eine Stunde erwachte. Tja, was soll man auch anderes erwarten, wenn das Kind nachts erwacht und die Eltern quatschen hört (genau genommen war es ein Satz: „Vielleicht ist sie wach, weil es zu warm hier ist?!“)- und zack, stand sie im Bett und lachte um 2.40Uhr. Igitt, denkt man da. Aber gut traf sich, dass Mama auch nicht schlafen konnte, die machte schnell eine Milch fertig und legte einen zu sich ins Bett. Schön so mit dem Töchterchen mal zu kuscheln. Obwohl kuscheln eventuell der falsche Ausdruck dafür ist: Zoe schläft, reibt sich die Beine und Füße aneinander, tritt mich und schubst ihren Papa fast aus dem Bett. Als sie wieder in ihrem Bett lag, konnten wir endlich auch weiter schlafen. Auch heute ist es bedrückend still, fast langweilig: soll man lesen oder fernsehen oder doch lieber schlafen? Und wann gibt es endlich das versprochene Mittagessen? Mal gucken…

Stille

Samstag, Dezember 24th, 2005

Erstaunlich neu ist es doch für mich Heiligabend, im Kreise meiner Schwiegereltern und Schwägerin, völlig ruhig und entspannt zu erleben. Bin ich es doch gewohnt diesen Tag von völlig hektisch umher wuselnden Menschen umgeben zu sein. Mir fehlt zum Beispiel meine Mutter die ständig schimpft und flucht, in Eile letzte Geschenke verpackt, feststellt, dass irgendetwas fehlt, meine Teenager-Schwester die wegen ihrem Freund oder wem auch immer schlecht gelaunt ist und sich auf der Suche nach Streit befindet, mein Vater, den das Gewusel völlig verrückt macht und der dadurch letztendlich auch schlechte Laune bekommt, meine Oma die traurig dreinschaut, weil jemand fehlt…ach ja…
Und was soll ich Ihnen sagen?- Mir ist langweilig! Drüben im Wohnzimmer sitzen kultiviert meine Schwiegereltern und lesen- langweilig! Mir fehlt irgendetwas!

Allen ein fröhliches Weihnachtsfest, schöne Stunden, und lassen Sie Verwandte am Leben- die gehen ja wieder!

Verhütung

Freitag, Dezember 23rd, 2005

„Morgen Kinder, wirds was geben!“ Ich hoffe sehr, dass Sie dieses Jahr genug Lektüre zum Thema Weihnachtsstreit-Verhütung genossen haben und für den morgigen Ernstfall gerüstet sind.
Sie wissen meine Lieben, zu keiner anderen Zeit im Jahr verbringen wir soviel Stunden mit (un-)liebsamen Verwandten und Bekannten. Was las ich gestern?!- Vermeiden Sie Reizthemen wie zum Beispiel Geld. Zugegebener Maßen etwas schwer, wenn Oma Erna wieder den Preis an allem Geschenktem lässt, damit man gleich Bescheid weiß! Ein Therapeut riet zu übertriebenen Gesprächsthemenwechseln „Du hast aber besonders schönes Haar heute.“ oder offensichtlichem Rückzug (Gähn) „Bin ich plötzlich müde. Ich geh schlafen.“ Na dann, in diesem Sinne… frohes Fest!

Medaille an Zoe

Donnerstag, Dezember 22nd, 2005

Einen Orden bekommt unsere Tochter, dafür dass sie so einsame spitze ist und doch eigentlich so klein und hilflos sein sollte mit 13 1/2 Monaten. Heute waren wir das erste mal allein in der Dachauer Krabbelgruppe, denn Papi hatte Spätschicht. Aber Papa hatte es gut gemeint und den Kinderwagen runter gestellt, nur leider schneite es seit Mittag ohne Pause und so war der Kinderwagen trotz der Plastikfolie zugeschneit. Nun standen wir da- was tun? 20 Minuten Laufen ohne Kinderwagen! Auf dem Hinweg bin ich fast gestorben an Erschöpfung vom Tragen, aber wir haben es gut gemeistert. Aber unser Engel ist bis auf ein paar Meterchen den kompletten Rückweg allein gelaufen- Zoe ist einfach super! Die allerbeste Tochter!

Gigantua

Donnerstag, Dezember 22nd, 2005

Woher verdammt noch eins kommt dieser gigantische Bauch? Laut Waage habe ich erst 2-3 Kilo zugenommen, woher kommt er also. Vielleicht stimmt die Perspektive beim Runterschauen einfach nur nicht?! Ich seh weder Beine noch Füße, wenn ich unter der Dusche stehe. Und was mich richtig durcheinander bringt ist mein Bauchnabel. Bei Zoe gegen Ende lugte er raus, aber gegen Ende! Ich hab das Gefühl hier läuft etwas komplett falsch, denn ich bin doch erst in der 22. Woche, weit weg von gegen Ende. Analyse: Der kleine Mann schwimmt in mir rum, ist min. 20 cm groß, aber noch nicht einmal 500gr schwer. Woher also der Rest?! Fruchtwasser und die Plazenta? Das muss es sein, es schaut nämlich ein wenig so aus, als hätte mir jemand zwei Tetra-Packs umgeschnallt!