19 + 0

Wir befinden uns also grade mitten in der zwanzigsten Woche. Am nächsten Sonntag ist Halbzeit, aber leider lässt sich kein Spieler zum Einwechseln finden. Ich bleibe also mit dem Krümel des nächtens allein, denn in der Nacht wird er aktiv. Der vermeintlich kleine Mann scheint dann die Zweisamkeit sehr zu genießen! Und tritt mich dann wie ein Weltmeister. Der angeblich ruhige Junge zeigt dann, was so in ihm steckt. Derweil wachsen meine Gefühle für diesen kleinen Menschen vermutlich so schnell wie er selbst. Mittlerweile kann er gut hören, wofür er mir einfach nur leid tut, denn bei dem Geräuschpegel würde ich ausziehen. Das Wochenende hat unsere Mausi sehr gelitten. Ehrlich gesagt haben wir mehr gelitten. Nils ist kurz vorm wahnsinnig werden, weil sie seit Tagen nicht durchschläft. Ihre Verdauung macht ihr Probleme, gescheit essen tut sie auch nicht mehr und so kommt es das Zoe Sophie so wie heute um 4Uhr erwacht und erst um 5.30 Uhr wieder ins Bett geht. Und darüber muss man sich ja als Eltern auch noch freuen, schließlich hätte sie auch bis zum Mitttagsschlaf durchhalten können. Und Trommelwirbel: Ich stand auf – aus purer Angst Nils könnte Zoe etwas antun. Aber noch gehts uns allen gut.

One Response to “19 + 0”

  1. Nils Hitze Says:

    Ich würde unserer Maus nie etwas antun .. höchsten Schlaftabletten .. oder vielleicht doch zur Adoption freigeben. Grübel. Nee .. viel zu niedlich. Wenn sie nicht gerade Nachts wach ist.