Feiertagsmüdigkeit

Zoe schläft noch nicht ganz, dass heißt für mich ich kann mich auch noch nicht hoch ins Gästezimmer schleichen, um mich auch hinzuhauen, denn ich bin so unglaublich müde. Und meine Augen brennen. Vielleicht liegt es daran, dass Zoe die Nacht für eine Stunde erwachte. Tja, was soll man auch anderes erwarten, wenn das Kind nachts erwacht und die Eltern quatschen hört (genau genommen war es ein Satz: „Vielleicht ist sie wach, weil es zu warm hier ist?!“)- und zack, stand sie im Bett und lachte um 2.40Uhr. Igitt, denkt man da. Aber gut traf sich, dass Mama auch nicht schlafen konnte, die machte schnell eine Milch fertig und legte einen zu sich ins Bett. Schön so mit dem Töchterchen mal zu kuscheln. Obwohl kuscheln eventuell der falsche Ausdruck dafür ist: Zoe schläft, reibt sich die Beine und Füße aneinander, tritt mich und schubst ihren Papa fast aus dem Bett. Als sie wieder in ihrem Bett lag, konnten wir endlich auch weiter schlafen. Auch heute ist es bedrückend still, fast langweilig: soll man lesen oder fernsehen oder doch lieber schlafen? Und wann gibt es endlich das versprochene Mittagessen? Mal gucken…

Comments are closed.