Nix Organisation!

Eigentlich sollte ich heute nochmal zur Akupunktur in die Klinik gehen,
da ist plötzlich die Hebamme im Urlaub und niemand anderes kann
akupunktieren- Glanzleistung! Ich bin begeistert. Jetzt werde ich morgen
doch gemoxt, anscheinend kann man das mischen. Mal sehen wie Noah
das findet. Es schleicht sich bei mir das Gefühl vom Versuchskaninchen
ein, zudem hätte ich gern mal zur Abwechslung meine Hebamme gesehen.
Naja, auch Mut macht mir, dass die Kreissäale heute alle besetzt sind,
entbinde ich dann in der Wäschekammer?! Oder sind die Kinder nur
verstört von der gröhlenden Faschingsmusik, bekommen es mit der
Angst zu tun und wollen raus?! Ich freue mich jedenfalls sehr auf morgen
und das Einräuchern meiner Klamotten.

3 Responses to “Nix Organisation!”

  1. Klabauter Says:

    Nicht in der Wäschekammer, auf dem Flur natürlich!

    Moxen? Ist das das mit der Zigarre am Zeh?

  2. kassiopeia Says:

    Au ja, gerne, so das ich richtig viel Publikum habe. Schließlich liebe
    es so im Mittelpunkt zu stehen (oder gebären). Ja Moxen ist Zehen
    ein wenig ankokeln lassen.

  3. Viktor Says:

    Naja, ehrlichgesagt, wenn ich ein Baby wäre, dann würde ich bei solcher
    musikalischer Menschenrechtsverletzung erst recht net rauskommen
    wollen! Im Bauch hört man’s ja wenigstens noch ein bisserl gedämpft!!!