Meine Tochter

Immer mehr komme ich in den Genuss ein Mädchen an meiner Seite zu
haben. Sie ist meine Kleine, nicht nur, weil sie auf der Spielecke sitzend mit
den Fersen laut auf den Boden stampft und damit die Nachbarn ordentlich
zurück nervt, sondern weil wir zusammen auf dem Sofa sitzen und „Emma“
anschaun, während Papa um die Ecke linst und kurz reinschaut um sofort
gelangweilt mit den Augen zu rollen. Weil sie stundenlang völlig versunken
an ihrem kleinen Tisch vor meiner Schmunkschattulle sitzen kann um sich
meine Ketten umzuhängen, weil sie stundenlang völlig versunken vor ihrem
Kästchen sitzt und die Haargummis und Spangen sortiert, weil sie angelaufen
kommt, damit ich ihr eine Spange ins Haar mache, weil sie sich neben mich
setzt, wenn ich Noah füttere um ihrer Puppe gleichzeitig die Flasche zu geben,
weil sie gern an ihre Schublade geht und Tücher, Schals und Mützen herauskramt,
um sie sich umzuhängen, weil sie Schoki über alles liebt und ganz viele andere
sooo süßer Mädchensachen ;)
Darüber muss ich mich auch einfach freuen, gerade weil ich sooft einfach nur
abgemeldet bin, zum Beispiel weil Papa wie jeden Abend mit ihr herumtobt,
sie in die Luft wirft, ihr die Beine wegzieht, damit sie aufs Bett fällt, sie mit Kissen
bewirft usw… Da bin ich dann völlig uninteressant und Papa einfach viel toller!!!
(Weil Papa typische Papa-Sachen macht und Mama eben Mama-Sachen.)

Comments are closed.