Eltern Stöckchen

Wolltest Du immer schon ein Kind?

Bis ich meinen Mann kennenlernte?- Nein, so wie ich damals „lebte“ wäre mir das
niemals in den Sinn gekommen… Seltsamerweise war das aber Thema am ersten
Abend und wir waren uns einig es sollten ein paar werden (Ich geb es zu- damals
wollten wir 10 Kinder!) Mit Nils änderte sich eine Menge…

Was meinte damals der Papa des Kindes dazu?

Haben ja, aber damals nicht sofort. Üben sowieso! ;)

Wann hast Du Dich dann doch für ein Kind entschieden?

Ich stimme Klabauter zu, wünschen und entscheiden…moment ich rechne, der
Wunsch kam stärker Anfang 2003 auf, und Ende 2003 setze ich die Pille ab.
Nachdem abwägen, was mir (uns) wirklich wichtig ist. Als es nicht klappte und
ich gerade ein anderes Ziel ins Auge fasste, genau in den Flitterwochen Ende
Februar 2004 bemerkte ich die Schwangerschaft, aber selbst nach 2 Test’s
glaubte ich erst dem Arzt. Da war ich in der 5. Woche. Aber alle anderen Hochzeits-
gäste wussten es schon viel eher! Ich hatte keinen Appetit auf Alkohol und nach
dem Essen, rannte ich rüber ins Quartier um mir mit Hilfe meiner besten Freundin
das Kleid vom Leib zu reißen, denn mir war so schwindelig und schlecht. Zudem
war ich vor der Trauung sowas von ruhig und gelassen, dass es schon gruselig war.

Gibt es jemanden, der behauptet, er wäre „schuld“ daran, dass Du ein Kind
bekommen hast?

Vielleicht meine Eltern, schließlich war meine Mutter noch 2 Jahre jünger als
sie mich bekam.

Wie alt warst Du bei der Geburt Deines 1. Kindes?

21 beim Ersten und 22 beim Zweiten.

Gibt es etwas, was Du einer angehenden Mutter als Ratschlag mitgeben würdest?

Schlaf! Hab kein schlechtes Gewissen, schaf einfach viel!

Was findest Du toll an anderen Müttern?

Wenn man Ihnen ansieht, dass sie die Balance zwischen dem geliebten Kind und
sich selbst gefunden haben.

Welche blöde Frage hat man Dir als Mutter gestellt?

Ich hatte Angst, dass man uns fragt, ob wir „ES behalten wollen“. Aber ich bin
glücklich, dass uns das nie jemand gefragt hat. Danke auch an unsere Eltern, die
so toll reagiert haben.

Ich glaube genervt hat eher die Frage vor unserer Hochzeit, ob ich denn schwanger
sei. Und dabei dachte ich, gerade heute heiratet „deshalb“ kein Paar mehr.

An wen gibtst Du das Stöckchen weiter?

An meinen Mann und jeden, der er es gerne beantworten möchte und noch nicht hat.
Bekommen von der lieben Klabauter.

2 Responses to “Eltern Stöckchen”

  1. Klabauter Says:

    10 Kinder? Das macht Ihr doch mit links… :-)

  2. kassiopeia Says:

    Machen ja, aber der Rest?!