Kindergartenschau

Gestern waren wir uns den Favoriten ansehen: ein Integrationskindergarten.
Man wurde sehr nett empfangen, ausführlich und gut informiert und nun sind
wir immernoch hin und weg. Eigentlich gibts dort alles, was wir uns für Zoe
wünschen. Kleine Gruppen von 15 Kindern, 3 Betreuer, darunter sogar ein Mann,
eine Musiktherapeutin, ein Waldtag und ein (naja ich werde mich damit abfinden)
Märchentag. Der Tag ist sehr schön strukturiert, gibt den Kindern aber auch
viele Freiräume. Die ganze Anlage lädt zum Spielen ein. Einfach klasse! Nur
leider gibt es bei nur 30 Kindern im ganzen Kindergarten eben nur wenig Plätze.
Ich hoffe so sehr auf einen davon. Drückt uns alle Daumen, die ihr habt. Am
1. März wissen wir mehr.

8 Responses to “Kindergartenschau”

  1. Mama Schwaner Says:

    Ich drücke! (die Daumen) gaaaanz fest! Ab wann wäre dann der Platz, August/September?

  2. kassiopeia Says:

    Danke sehr! Wäre ab September, kurz bevor sie 3 Jahre alt wird.

  3. Ami Says:

    ich drücke ebenfalls sehr die daumen-was aber ist in dem falle ein integrationskindergraten?

  4. Tante Says:

    Hey Pappnase, was ist den gegen Märchen zu sagen? Wenn sie die nicht im Kindergarten hört, an mir kommt sie so einfach nicht vorbei ;)
    Ich verpass meiner Nichte schon ein paar hübsche Geschichten über fiese Kinder die arme Hexen backen *grins*
    Ich hoffe sie bekommt nen Platz

  5. kassiopeia Says:

    Danke! Eigentlich ist das wie ein Eltern-Initiativkindergarten, bei dem
    man sich viel einbringen kann und auch muss. Nicht-behinderte und
    behinderte Kinder leben in nur zwei kleinen Gruppen, haben Spaß und
    werden gefördert.

  6. kassiopeia Says:

    Na ob ich die Tante morgen baybsitten lasse, dass muss ich mir noch
    mal überlegen, nachher liest sie ihr noch ein „nettes“ Märchen vorm zu
    Bettgehen vor, damit Zoe besonders gut schläft…

  7. Ami Says:

    ah ich dachte mir schon sowas mit dem integrativen! ich finde das phantastisch und würde ben sofort in so einen kindergarten bringen. leider haben wir hier nichts dergleichen. ganz im gegenteil: in dem kindergarten hier im dorf wurde ein kleiner ads junge erst gar nicht in den kindergarten gelassen mit der begründung, der würde die ganze gruppe durcheinander bringen. ist das nichr unglaublich? und wir reden hier nicht von einer gruppengröße von 30 kindern, wo ich das evtl. wegen zusatzbelastung der kindergärtnerinnen verstehen würde. die gruppe hat 10 kinder……

  8. kassiopeia Says:

    Bitte was?! Nicht in die Gruppe passen, von wegen Kapazität? Stark gefordert
    scheinen die Damen ja bei Euch?! Sind da so anstrengende Kinder?! Und was
    hat man dann noch für Möglichkeiten, wenn die einfach „nö“ sagen?