Unkündbar!

Mal überlegen, was hab ich eigentlich den ganzen Tag gemacht?! Aber im Ernst,
hab über Ami einen interessanten, aber sehr kurzen Artikel entdeckt. So viel Frau
auch, so wenn sie denn wirklich „nur“ Hausfrau ist schuftet, bleibt doch wirklich das größte Problem der soziale Kontakt. Oder würden wir hier sonst schreiben?!
Denn trotz verschwörerischen Blicken der Mütter, die sich sich dort draußen
gegenseitig zuwerfen folgt danach nicht wirklich viel. Hier muss Mama die Initiative ergreifen. Das belastet zusätzlich.
Aber soviel wir auch Jammern über die beschissene Gewerkschaft, die schlechte
Bezahlung, die vielen Überstunden, die nicht vorhandene Bezahlung und fehlende
Urlaubstage, in einem Punkt braucht Mama sich keine Sorgen zu machen: Sie ist
unkündbar!

4 Responses to “Unkündbar!”

  1. Ami Says:

    sehr gut geschrieben:)) und gut erkannt. das mit dem sozialen kontakt ist echt das schwerste überhaupt da helfen in meinen augen auch kaum gruppenbesuche oder so, weil es da bei den blicken zuwerfen und hallo sagen in der regel bleibt……und vielleicht ist ja auch genau das der punkt bei mir, dass ich immer so frustriert bin, dass ich nicht mehr arbeite-da ging das nämlich ratzifatzi mit dem kennen lernen…

  2. kassiopeia Says:

    Die Gruppenbesuche retten einem das Leben und den Verstand, so geht es
    mir jedenfalls. Ist doch aber traurig, dass das einer der größten Motivation ist
    arbeiten gehen zu wollen. Schlimm ist wenn frau diese Frustration über die
    Isolation auf die Kinder schiebt, und das passiert oft, denn wenn die nicht
    wären… solche Gedanken bringen wiederum Schuldgefühle zu Tage und so
    wird alles nur immer schlimmer.

  3. Ami Says:

    äh isch wollt nur kurz betonen, dass ich trotz frustration das nicht auf die kinder bez. das kind schiebe. das ist mein leben und meine frustration, damit hat ben nichts zu tun und sollte und darf er auch nicht. also nur noch mal so, damit ich hier nicht grundlegend falsch verstanden werde:)

  4. kassiopeia Says:

    Ich hab das nicht an dich gerichtet und ich denke mal auch kein Anderer hat
    deine Worte so verstanden. Es passiert nur einfach mal sehr häufig. Leider.