„Zuucka, Zuucka“

Gar nicht frech war gestern Zoe. Nach unserem Arztbesuch, bei dem der
Arzt mir den Eindruck vermittelte froh zu sein, einfache Erkältungen vor
sich zu haben, standen wir brav in der Apotheke und warteten auf unseren
Hustensaft, der erst aus dem Keller geholt werden musste. Und dann ging
es los: „Zucka!“. „Zucka!“. „Zucka!“ „Zucka!“ Ein bißchen musste ich ja
schon lachen über Zoe’s Dreistigkeit, aber das machte natürlich gar keinen
guten Eindruck. Als die nette Dame aus dem Keller kam und Zoe immer
noch nach „Zuucka!“ schrie, meinte diese: „Jaja, gleich bekommst du deinen
Traubenzucker.“ Da könnte man einen roten Kopf bekommen. Und dann
gabs gleich wieder zwei eingepackte Traubenzucker-Nuppsies. Und was
macht meine Tochter? Ohne zu mir hoch zu sehen, ruft sie: „Hallo! Auf!!!“
Können Sie sich den Blick der Apothekerin vorstellen?!
Aber mal ehrlich sind se doch selber Schuld, immer was zu geben! Immer!
Und dann nicht einen, nein, gleich zwei, drei oder vier Stück! Danach hab
ich versucht Zoe daran zu erinnern, dass es doch viel leichter war niedlich
zu gucken und lieb zu sein…

One Response to “„Zuucka, Zuucka“”

  1. Mama Schwaner Says:

    :)