Nennt mich Nuckel!

Nun ja, es ist eine Sache, sein Kind dazu zu bringen, ohne die Sucht,
den Nuckel einzuschlafen, aber eine andere, ob man als Ersatz für
diesen herhalten muss. Also lag ich brav nebst Zoe bsi sie
entschlummerte. Aber ich denke, es ist besser so, als ein sich in den
Schlaf schreiendes Kind. Und sein wir mal ehrlich, so eine Sucht ist was
fieses, die überwindet man nicht allein und sich selbst überlassen.

Mama Schwaner hatte einen tollen Tip, aber unsere Tochter ist schlauer:
Wenn der Nucki vom Krokodil aufgefressen wurde (wäre ja denkbar),
dann muss Mama eben einen neuen kaufen:“Neuen Nucki taufen!“

3 Responses to “Nennt mich Nuckel!”

  1. Mama Schwaner Says:

    Hihi, einfach zu schlau eure kleine Zoe. Wie wäre es dann, wenn die Schnullerfee (so wie die Zahnfee) vorbei kommt, den Schnulli abholt und statt dessen ein tolles Puzzle oder schöne Stifte oder sowas da lässt? Die nimmt die Schnuller nämlich mit und gibt sie einem anderen kleinen Baby, das noch ganz neu ist (oder so in der Art)? :)

  2. kassiopeia Says:

    Alles schon probiert! ;) Soviel zu den Ratgebern!

  3. Giftzwerg Says:

    Hmm.. als ich so klein und mein Schnuller völlig ausgelutscht war, hat meine Mutter ihn genommen, gesagt „Tutti putt“ und ihn vor meinen Augen in den Müll geworfen. Hat wohl geholfen – ich brauchte ab sofort keinen mehr.