Eine Woche ohne…

Schnuller. Endlich. Heute erzählte Zoe nun endlich, dass sie ein großes
Mädchen ist und ohne den Nucki schlafen kann, denn den hat ja das
Krokodil gefressen. Endlich ist sie auch stolz auf sich, endlich! So stolz
und so groß, dass ich heute aus dem Zimmer gehen konnte: Licht an,
Tür auf, es war wie immer- wie schön!!! Gut danach, hörte man die
Kinder noch einen Moment, weil sie sich beherzt anschrien, aber wir
waren hier und die Kinder DORT DRÜBEN.
Jetzt schnippel ich noch ein Paar Erdbeeren und hole den Sekt und dann
wird das hoffentlich ein lustiger Abend, wolln wir mal hoffen das Brigitte
nicht zufällig den Klaus trifft.

10 Responses to “Eine Woche ohne…”

  1. Frau Schwaner Says:

    Gratulation!!!

  2. June Mommy Says:

    erdbeeren und sekt gibts bei uns auch gleich…und wegen mir dürften sich klaus und brigitte schon treffen…also euer klaus und eure brigitte oder lieber doch nicht…

  3. Pampersfront Says:

    :-)

    Wenn sie sich treffen würden, im beschwipsten Zustand und sich mehr daraus entwickeln würde, dann wäre ja wenigstens schon die Namensfrage geklärt :-)

  4. Frau Schwaner Says:

    um gottes willen! doch nicht diese namen (ohne jemanden zu nahe treten zu wollen)

  5. kassiopeia Says:

    Nein selbstverständlich niemals solche Namen! Herrje, nein! Außerdem ist
    das doch wohl eher ein One-Night-Stand als alles andere. Ich stelle mir das
    so vor: Klaus bekommt kalte Füße, möchte sich noch nicht fest binden und
    lässt Brigitte sitzen, darauf zieht Brigitte bei mir aus und eine Love-Story endet.
    Falls Klaus, entgegen aller Schätzung, doch noch einzieht, sag ich sofort
    Bescheid.

  6. June Mommy Says:

    und was ist mit egon???

  7. kassiopeia Says:

    Naja Moment, sie kann ja wohl nicht auch noch zweigleisig fahren.
    Das geht ja mal erstrecht nicht.

  8. Giftzwerg Says:

    Kein Problem, Bärbel hilft bestimmt aus.

  9. Frau Schwaner Says:

    jetzt bin ich verwirrt :)

  10. kassiopeia Says:

    Erst jetzt?