Arschkalt

Vor lauter Schreck über die Nebenkostenabrechnung, habe ich trotz der
Kälte sofort die Heizung ausgestellt, denn es gibt so ausgefuchste, die
stellen die Heizung nur im Oktober an und im März/April wieder aus, egal
welches Wetter herrscht. Ich hatte also ganz klar ein schlechtes Gewissen-
und nun? Nun haben wir den Salat- alle haben eine Erkältung. Nasen laufen
hier um die Wette, die Kinder Husten mit leicht erhöhter Temperatur, alle
rufen abwechselt Gesundheit bei soviel Geniese.
Nachdem der Papa heute morgen nicht topfit aussah und jämmerlich
versuchte zu Husten, habe ich die Heizung wieder angestellt, ganz wenig.
Der Fußboden ist schweinekalt, kein Wunder mit dem Laminat. Wir bibbern
also im Juli. Vielleicht reicht das bißchen Wärme bis heute Abend um hier
ein wenig den Winter zu vertreiben, denn den gestrigen Abend verbrachte
ich mit der Wärmflsche auf der Couch und Kuscheldecke. „hatschi!“

2 Responses to “Arschkalt”

  1. Frau Schwaner Says:

    ich gestehe: wir sind so ausgefuchste. aber es ist alles eine sache der gewohnheit. ehrlich, wir frieren hier nicht, obwohl die heizung aus ist. es ist ein anfang, und wenn ihr den überstanden habt, dann werdet ihr bestimmt nicht so schnell wieder krank.

  2. Giftzwerg Says:

    Hach ja… Klingt ganz wie unser Wohnzimmer… In dem mir gestern, als ich heimkam, brüllende Wärme entgegenschlug, weil der liebste sie am Vorabend auf 5 gedreht hatte…

    Im Juli eine vollaufgedrehte Heizung. Ich finde, das ist pervers.