Chaos

So heißt nicht nur der Film, den wir gestern sahen, sondern ein bißchen
chaotisch und komisch fühl ich mich auch. Gestern waren wir mit den
Kindern und Schwiegermama schön Mittagessen, und dann faulenzen, um
fit so sein für die Karaoke-Nacht direkt vor unserer Haustür- aber hey
immerhin nur bis 1Uhr. Habe ich erwähnt wie toll unsere Kinder sind? Die
hat die Lautstärke total kalt gelassen und sie haben ganz normal geratzt.
Ich hatte trotz der Wärme kalte Füße, ausserdem hab ich jetzt den Schnupfen
auch und eine Mini-Erkältung bei 30°C ist einfach nur unpassend. Und
dann kam die Krönung: Ich träumte, meine Schwiegermama erzählt mir,
ich sollte mich gefälligst mehr um meine Kinder kümmern und nicht alles
Nils machen lassen, und ich sollte mich schämen wie ich aussehe, solle
mehr aus mir machen und mich nicht so gehen lassen. Dabei ist meine
Schwiegermama ein sehr lieber Mensch und so würde sie nie mit mir reden.
Heute backte ich dann einen Kuchen, etliche Muffins und Cookies. Das
wars dann aber auch schon. Dazu ein netter kindertauglicher Film. Vor dem
Abendessen spielte Zoe uns noch die Diva und auf dem Weg aus dem
Zimmer nach dem Abendritual dann das volle Programm: Aus dem Bett
springen, randalieren (Jacken vom Haken reißen etc), Türen schlagen,
weil ich sie zu hielt und zwischendurch immer mit einer Engelsgeduld sagte:
„Wenn du ins Bett gehst, mach ich die Tür auf, wenn du aufhörst zu
schreien, mach ich das Licht an.“ Irgendwann verstand ich bei all dem
zornigen Schimpfen und Schreien, dass sie sich den Schlafanzug ausgezogen
hatte und ich den wieder anziehen sollte. Gewagt, deshalb die Tür auf
zu machen. Aber es wirkte, angezogen und ruhig wars. Dann brachte ich
dem durchgeschwitzten hustenden Kind noch ein Glas Wasser aus Mitleid
und was soll ich sagen, jetzt liegt sie da wie Dornröschen, genau so wie
ich sie abgelegt hatte. Ich hab jetzt Feierabend- meine Matschbirne
braucht Erholung.

Comments are closed.