Müde bin ich,

kann nicht ruhen, weil da ist zuviel zu tun. Heute extra früh aufgestanden,
muss mich an einen neuen Tagesablauf gewöhnen. Da ist nix mehr mit, da
gucken wir mal wann das Duschen zeitlich reinpasst. Morgens zum Frühstücks-
Appell um 7:30Uhr muss ich fertig sein, denn danach heißt es Kinder anziehen
und Zoe in den KiGa bringen. Bis dahin habe ich noch 2 Wochen Schonfrist.
Meine Eltern kommen morgen und bleiben bis Samstag. Und es ist soviel
liegen geblieben. Das Noch-Arbeitszimmer hat so einen Haufen in der Mitte,
den ich schreien hören kann: „Sortier mich! Räum mich weg. Lass mich endlich
in Frieden gehen!“ Heute morgen ein super Gnatsch-Kind am Bein gehabt. Es
gab dann ein Zäpfchen, denn der Liebste zahnt und leidet. Nach Einsetzen
der Wirkung, döste das Kind so auf unserem Bett, las hier und da, knutschte
Kuscheltiere und sah mir dann zufrieden beim Putzen zu. Als ich mich gerade
vom Schlafzimmer putztechnisch ins Kinderzimmer vorgearbeitet hatte, sah
ich vom Wickeltisch aus meine Tochter, die über meinem Sohn kauerte.
Sie streichelte ihn, denn nun war er endgültig weggedöst. Ich würde jetzt so
gerne Schafe zählen. Aber ich kann nicht. Es ist so viiiel zu tun…..

One Response to “Müde bin ich,”

  1. Mama Schwaner Says:

    Gönn‘ dir doch wenigstens ein halbes Stündchen…