MÜDE

Ich mag nicht mehr. Soviel Sachen im Kopf, soviel Berge, dann von vorn
Putzen, wieder Waschen, wieder zusammen legen, wieder Backen,
wieder Kochen, noch mehr Sorgen. Ich kann nicht mehr. Ich will doch
nur den Alltag, der reicht schon…

4 Responses to “MÜDE”

  1. Mama Schwaner Says:

    Mein Vorschlag: Zum Besuch der (Schwieger-)Eltern ein Zimmer zur Sperrzone erklären und dort alles reinstellen/legen/verstecken. Und wenn sie wieder weg sind kannst du alles in Ruhe machen. Teppich hoch und alles drunter kehren = Notlösung. Und nimm´ dir nur „einfache“ Kuchen und Gerichte zum kochen bzw. backen vor. Tschakka!

  2. kassiopeia Says:

    Eltern, kein Zimmer da, oder sagen wir so, im Schlafzimmer einen Berg Müll
    ertrage ich einfach nicht, sagen wir anerzogener Besuchsputzzwang stellte
    sich ein, was ich also opferte war meine Mittagsruhe, zudem sterbe ich vor
    selbstmachender Unruhe und Panik wohl 20 Jahre früher… und das wohl
    Schlimmste: Ich lerne nicht daraus, es prägt sich nur tiefer ein, jeden Tag ein
    bißchen mehr Hysterie…

  3. Mizz Foxxy Says:

    Ich bekomm ja richtig Angst, meinen Besuch endgültig anzukündigen… *ohje* ;-)

  4. Andrea Says:

    Ich bin genauso. Und diesen Teil von mir hasse ich wie die Pest.
    Aber nen wirklichen Tipp habe ich nicht für dich. Wie geschrieben: ich bin ja selber so.