Wie könnte ich da „Nein“ sagen

Gestern nach dem Mittagessen (Zwieback und Wasser) lagen die Kinder
im Bett, damit es keinen Ärger gibt, einer links, einer rechts im Ehebett.
Ich wollte eben rübergehen, selber Zähneputzen da sagt Zoe zur mir:
„Mama? Fotos angucken vom Baby— Tom?!“ Da schmolz mein Herz dahin.
Beim Sichten des Mutterpasses wollte Zoe nämlich vorher schon rein-
schauen und ich vertröstete sich auf später, aber auch wenn es Zeit zum
Schlafen war, konnte ich nicht wiederstehen: „Mama’s Bauch“, „Tom’s Zimmer
ins Mama’s Bauch“, eifriges Kopfnicken bei der Feststellung, dass Zoe auch
ganz sicher in Mama’s Bauch war, und „Noah auch“, da ist „das Gesicht“ und
„da die Füße“, „Baby Tom war ganz klein, wie ein Gummibärli“…Ach wie süß.
Und dann als Sahnehäubchen zeigte Noah auf den Bauch und sagte: „Baby!“
Und dann gabs noch einen Kuss auf den Bauch bevor er sich auf mich stürzte.
Später schliefen alle selig- ich mittig und links und rechts von mir meine Kinder…

6 Responses to “Wie könnte ich da „Nein“ sagen”

  1. gleitsmaennchen Says:

    Sehr süß! Lese seit einiger Zeit deinen Blog und muss es jetzt mal sagen:

    Ich bewundere dich! Du bist soooo eine liebevolle Mama und hast so eine süße herzliche Familie.

    Woher nimmst du all die ruhe und gelassenheit, die du hier im Blog ausstrahlst?

    Ich bin sicher, auch das 3. Kind wirst du mit ganz viel liebe schon schaukeln!

  2. kassiopeia Says:

    Ich?! Nein, nein, nein- da werd ich ja ganz gerührt! Ich trinke über den Tag verteilt
    eine Flasche besten Whisky- das hilft beim entspannten Liebevoll sein! ;) Ich hoffe
    nur meine Kinder finden das irgendwann auch ein bißchen- das es hier schön war!

  3. Mama Schwaner Says:

    Bebiii! So lernen die Geschwister ihr Brüderlein schon vorher kennen und lieben. Schön zu lesen! :)

  4. Klabauter Says:

    Wie goldig! Nee, da kann man wirklich nicht „nein“ sagen…

  5. June Mommy Says:

    da huscht mir eine träne übers gesicht und ich werde zuversichtlich, dass ich es auch mit zweien schaffen kann. momentan bin ich nämlich „kräfte und zuversichtstechnisch“ bisschen angeschlagen und mach mir so meine gedanken wie das wohl mit zwei kindern werden wird…

    dank dir!

  6. Giftzwerg Says:

    :) Wie unglaublich schön, so eine Familienidylle…
    Deine Kinder werden GANZ SICHER einmal lächelnd zurückblicken und denken, wie schön es damals war, wie liebevoll, das beste „zu Hause“ das man sich wünschen kann.
    Du bist eine ganz tolle Mama!