Kleine Farbenlehre

Nun, kurz vor Zoe’s Geburtstag, kam die Frage nach dem Kuchen auf. Welchen
Kuchen soll ich backen. Was würde ihr gefallen? -Ganz klar: Rosa. Momentan ist
nämlich alles hier rosa. Ich bin ja eher so eine Folklore-Mutter, die ihre Tochter
gern in braune Cordhosen und Blümchen-Bluse steckt. Aber alles kam anders,
nämlich ROSA. Jeden Abend stehe ich also mit meiner Tochter vor dem Kleider-
Schrank und verhandle. Aber am liebsten ist ihr nunmal das weiße Oberteil mit
der rosa „Hello Kitty“-Figur, die Jeanshose mit dem „Hello Kitty“-Kopf und der
roten Blume drauf, dazu die „Hello Kitty“-Socken mit den Herzchen und am
allerliebsten: das rosa Hemd mit dem „Hasen Felix“ und dem Schlüpper mit den
bunten Herzchen drauf. Aber sie ist meine einzige Tochter. Was soll ich tun?
Ich versuche das Ganze zu genießen. Meine Mutter spricht von einer „Phase“,
die ich auch gehabt hätte, der folgte später dann aber die grün-lila Phase.
Da gabs kein „grün und blau trägt die Sau“, da wurde von lila+gold+schwarz
auch kein Halt gemacht, wir wurden gefoltert. Es gibt Fotos sag ich Ihnen…
Aber das waren eben die 80er, da sahen wir Kinder immer scheiße aus. Wir
konnten doch nichts dafür… Und Schande auf alle Second-Hand-Klamotten-
Eltern, die ihren armen Kinder das Zeug nochmal zumuten…

2 Responses to “Kleine Farbenlehre”

  1. Mizz Foxxy Says:

    Naja, wenn’s finanziell nicht anders geht? (Oder meinste die Öko-Akademiker?)

  2. kassiopeia Says:

    Genau die! ;)