40,5°C

Ist zuviel. Es ist ja nicht so, dass ich über jedes Mal Kranksein, jedes
Kränkeln, jede Verstimmung meiner Kinder schreibe- einfach deshalb
weil ich sonst gar nicht mehr hier aufstehen könnte…Aber wenn ich
mich schon darüber freuen muss, dass mein Sohn nicht mehr 40,5°C,
sondern 39,6°C dann ist das mal absoluter Mist und dann ist meine
entspannte Alles-Wird-Gut-Ich-Schaff-Das-Schon-Auch-Ohne-Arzt-
Stimmung dahin. Dann bin auch ich verzweifelt und mach mir tierisch
Sorgen…

4 Responses to “40,5°C”

  1. Andrea Says:

    Scheiße. Ich leide gerade mit dir und bin doch ein wenig froh, das wir bei 39,7 aufgehört haben. Bei über 40 wäre ich echt Amok gelaufen und direkt zum Arzt gesprintet.
    Wenn´s morgen noch so hoch ist, ab ins Krankenhaus!!! Versprochen?

  2. Feuervogel Says:

    Kranke Kinder werfen einen vor allem auf die eigenen Hilflosigkeit zurück … tut mir echt leid, dass dein Kleiner so krank ist. Hoffentlich ist es morgen besser. Alles Gute …

  3. Nils Hitze Says:

    Ich kann die Damen beruhigen wir sind bei 39.54°. Mal sehen was der Tag so bringt.

  4. Andrea Says:

    Wunderbar, Familie Hitze.
    Tim fiebert jetzt den 3. Tag, allerdings hält es sich temperaturmäßig in Grenzen.