Gehen Sie nicht über Los- suchen Sie erst einen Spezialisten auf

Ich hatte heute das Glück, dass sich jemand Liebes fand und ich allein zur
Vorsorge konnte, denn erst nach 2 1/2 Stunden war ich perplex zu Hause.

Ein nach wie vor wunderschönes Kind- ich dachte die ersten Minuten beim
Schallen, die Ärztin hätte sich an einem 3D Ultraschallbild-Wettbewerb
angemeldet. Aber man kann das eben auch so toll sehen, all diese Kontraste
durch das viele Fruchtwasser. Viel Fruchtwasser und ein Kind in Querlage.
*heul*. Aber das macht doch nichts, bei Noah kam auch erst keine gescheite
Geburt zu Stande, weil Noah erst durch zuviel Platz hin und hertollte und
später der kindliche Kopf sich eben nicht auf das Becken einstellen konnte.
Der war nämlich von Fruchtwasser gepolstert. Ein großer Bauch, ansonsten
„normal“ entwickelt- bis auf einen „kleinen Magen“ und deshalb gehe ich
nun zum Genetiker, ein Spezialist, der soll sich den Magen genauer ansehen.
Ich möchte den Kopf in den Sand stecken. Ich möchte heulen und fluchen.
Ich wünschte, ich könnte mich weiterhin nur auf all die Sachen konzentrieren,
die noch fehlen, Hausschuhe kaufen gehen… Aber nun ist alles wieder so
angespannt. Ich weiß das legt sich, ich weiß die Kinder geben einem Kraft,
ich weiß ich will eben nicht Jammern, aber ich bin einfach nur traurig und
mache mir Sorgen. Versuche mir zu merken, ab wann Tom in der Klinik hier
versorgt werden kann und wielange ich noch auf München ausweichen müsste.
Ich wollte mal viele Kinder. Nach dem Ersten reduzierte sich das rasch auf
5 höchstens 6. Aber nun? Ich hab mir heute meine Kinder angeschaut und
gedacht, wie froh ich bin, dass ich schon zwei gesunde Kinder habe…und
hoffentlich bald ein Drittes.

Tom Ultraschall Jan 2008Tom Ultraschall Jan 2008

7 Responses to “Gehen Sie nicht über Los- suchen Sie erst einen Spezialisten auf”

  1. Pampersfront Says:

    Liebe Kassiopeia! Lass dich bitte nicht verrückt machen!! Dieses Kind hat den Weg zu euch gefunden und es wird alles in Ordnung sein. Vertrau auf dein Bauchgefühl, vertrau deinem Instinkt, Tom wird ein wunderschönes, gesundes Baby sein. Und so ein Ultraschall sagt nicht alles aus (ich hätte ja lt. Schall ein kleines Zwergenkind mit knapp 3kg bekommen und was wars?? Ein 4,1kg Bröckchen).
    Alles Liebe und ich drücke dir die Daumen, dass die letzten Wochen schnell vergehen!!
    PS: Und nicht vergessen – alle guten Dinge sind 3!!!!

  2. Mizz Foxxy Says:

    Ach Herzchen, ich drück Dich mal kräftig in Gedanken!!

  3. Andrea Says:

    Ach Süße, wieder mal würde ich gerne zu dir rüberhuschen und dich mal feste drücken. Aber ich sehe es so wie Frau Pampersfront. Der Ultraschall sagt viel aus, aber nicht alles. Tim wurde mir auch als riesen Brocken angekündigt. Viel schwerer als Jan sollte er sein. Er hatte bei der Geburt exakt das selbe Gewicht wie Jan, auf´s Gramm. Und die gleiche Größe.
    Also, mach dich nicht verrückt. Das sind so hinreißende Bilder, die du da zeigst. Schau sie dir an und freu dich auf seine bald 3 gesunden Kinder.
    Ich drücke dir alle meine Daumen.

  4. Mama Schwaner Says:

    so ein schöner tom! und nun setz dich mal hin, atme tief ein und lass alles mal ein paar minuten von dir abfallen (ganz vergessen kann man ja nicht verlangen). das wird schon alles werden und ihr werdet ein gesundes kind bekommen. wann habt ihr denn den termin bei dem spezialisten und kann der dir dann gleich eine gescheite auskunft geben, damit das sorgen-machen gleich vorbei ist? fühl dich mal fest von mir gedrückt!

  5. Giftzwerg Says:

    Och Mann, immer diese Verunsicherungen! Lass Dich mal drücken.
    Sieh es mal so – der Ultraschall sagt zwar eine ganze Menge, vertut sich aber bei präzisen Aussagen normalerweise um bis zu 10% – siehe die obigen Kommentare.
    Wie soll der denn nun plötzlich exakte Fakten zum Magen des Mäuschens geben können, wenn noch nichtmal das Gewicht des Jungen selbst richtig exakt bestimmt werden kann?
    Deine Ärztin versucht, alle Eventualitäten auszuschließen, das ist alles.
    Bitte häng Dich nicht an einer Eventualität auf. Wart´ ab, was der Spezi sagt, dann kannst Du ganz sicher wieder besser schlafen. Und Hausschuhe kaufen. ;)
    Ich drück Dir ganz fest die Daumen!

  6. kassiopeia Says:

    Alltag hilft. Meine Kinder sind toll, lenken mich ab, die Tage vergehen ja trotzdem.
    Einen Termin habe ich am Donnerstag um 11Uhr, bis dahin kommt es mir vor
    wie eine Ewigkeit. Eigentlich albern, denn als die Wehen in der 17. Woche anfingen,
    hätte ich mir nie träumen lassen, wie schnell das geht und man in der 34. Woche ist.
    Ich bin sehr aufgeregt, ich bin froh, dass geschaut wird, ob soweit alles in
    Ordnung ist. Und wenn eben nicht, sind alle vorbereitet. Das macht es geringfügig
    besser. Jeder wünscht sich eben ein gesundes Kind und eine komplikationslose
    Geburt.
    Aber schon heute war ich wieder Mama mitten im Trubel, da bleibt nicht viel Zeit
    zum Trübsal blasen. Und mein Tom ist eben die ganze Zeit mit dabei, so oder so!

  7. Charlottes Mommy Says:

    Wunderschöne Fotos!!!