Latschen Extrem…

wenn er heute Nacht nicht kommt, können Sie sich entspannt zurücklehnen
und in einer Woche mal gucken, ob ich tatsächlich noch da bin…

Bin heute zum KiGa gelaufen, von da aus zum Bahnhof, via S-Bahn zum
Münchner Marienplatz, von dort zur Arbeitstelle meines Mannes, diesen dort
abgeben, von dort aus zum Karlsplatz-Stachus, dort die Unterwelt erkundet
auf der Suche nach diesem Schuller, dann zum Kaufhof Mützen für Kind I
kaufen, zurück an die Oberfläche zum Karstadt zwecks verzweifelter Suche
nach fertigen Geburtsanzeigen (kapitulierte nach eienr Stunde- muss wieder
selber ran), zurück zum Marienplatz, von da mit der S-Bahn zum Hbf Futter
fassen, dann zum Isartor weiter via S-Bahn und schlussendlich von dort
zum Marienplatz zum Mann-Einsammeln zurück… S-Bahn nach Dachau, Bus
zum KiGa und von dort gelaufen heimwärts… also den Tag von 8Uhr morgens
bis 14:30Uhr laufend und stehend verbracht, bis auf 25 rein in die Stadt
und wieder raus, sowie 5 Minuten im Bus…autsch… aber er scheint das gut
zu verkraften… von daher…datt dauert…

2 Responses to “Latschen Extrem…”

  1. DüneSieben Says:

    Ich drücke die Daumen für eine schnelle, nur-so-flutschende, baldige Geburt!! :-)

  2. kassiopeia Says:

    Ich danke sehr, aber es tut sich gaaar nichts im Moment, kommt Zeit-
    kommen Wehen?!