ET minus 6

Irrsinn, verrückt das Ganze, nicht real. Ich muss ja mal ganz klar sagen,
wenn man so den ganzen Tag zwei kleine Kinder bespaßt, vergeht die
Zeit wie im Fluge und dann bleibt nicht viel davon übrig, um sich zu fragen,
wo das Kind den nun heute geblieben ist. Für alle Mehrgebärenden also gut,
oder?! Auf der anderen Seite: irrsinnig, verrückt und alles andere als real:
Ich werde Wehen bekommen, einfach so plötzlich, ins Krankenhaus gehen/
fahren, gebären, warten bis die großen Kinder „uns“ abholen und dann
wieder nach Hause gehen/fahren- und dann ist hier einfach jemand. Nichts
mit sanfter Eingewöhnung- plötzlich wohnt hier noch jemand. Noch ein
Kind, noch ein kleiner Mensch, der schnell seine Persönlichkeit zeigen wird,
alle seine Vorlieben und Abneigungen mitbringt- aber den kleinen Menschen
lernen wir erst kennen. Das hat was von DINGDONG, dann gehst du zur
Tür und da steht ein Korb mit Inhalt: „Hallo ich bins, dein Kind. Liebe mich,
bitte! Fütter mich. Zieh mich auf…Sei so gut!“ Selbstlos werden wir sagen:
„Na klaro, machen wir doch gern…“ ;)

3 Responses to “ET minus 6”

  1. Mama Schwaner Says:

    GENAU das denke ich mir auch immer. Irgendwann geht es los, dann presse ich mal eben das Kind auf die Welt, gehe wieder nachhause und für Paulchen läuft ja eigentlich alles wie gewohnt weiter. Nur dann ist da einfach noch jemand, der auch was von uns allen haben will. Und wir werden es ihm geben. So gut wir können und alles wird sich finden. Irgendwie. Hoffe ich.

  2. kassiopeia Says:

    Na klaro findet sich das, aber seltsam ist es allemal, darauf kann man sich in den
    9 Monaten überhaupt gar nicht vorbereiten- macht einen kirre gell?!

  3. Mama Schwaner Says:

    macht einen kirre, aber ist ja auch irgendwie schön. man weiß eben nie, wie sich das neue kind in die familie fügt und die familie an das neue kind gewöhnt. sehr spannend (sorgen macht man sich ja so oder so, ob nun das erste oder zehnte kind, oder? ;) )