Zurück in die Selbstständigkeit

Mein Mann geht seit gestern wieder arbeiten. Jetzt bin wieder ich gefragt.
Von 8 bis 19Uhr. Können Sie die Augenringe lesen?! Nichts läuft heute so
wie ich es gern hätte, aber ich habe leider noch keinen Weg gefunden mich
zu teilen, also spring ich hysterisch zwischen Wischeimer, Waschbecken,
Herd und Kinder umher… Ich muss entspannter werden und lernen mit den
Staubflusen zu leben. Nur wie?

9 Responses to “Zurück in die Selbstständigkeit”

  1. Limette Says:

    Friedliche Koexistenz mit Nichtangriffspakt?

    Mein Mitgefühl… Ich denk an dich! (euch)

  2. Tante Says:

    Wir können ja tauschen, ich wünschte manchmal ich wäre dem Dreck gegenüber nicht ganz so gleichgültig, dann hätte ich mehr Motivation hier auch mal wieder sauber zu machen.
    Also geb ich dir einfach mal für ne Weile meine Gleichgültigkeit und nehme dafür deinen Hausfrauenlaserblick ;)

  3. Kaanu Says:

    Geduld, geduld, geduld. Das pegelt sich ein – bei uns hats einen Monat gedauert, aber da wars auch „nur“ das Zweite, das dazu kam.

  4. Karin Says:

    Hab etwas Geduld!! Ihr seid erst so kurz mit 3 Kindern. Es wird schon. Obwohl auch in ferner Sicht manchmal besser und manchmal eben schlimmere Tage sind!! Lg Karin

  5. Daniela Says:

    einfach ignorieren, ignorieren, ignorieren… sind ja nur Staubfuseln

  6. Katrin Says:

    nein… akzeptieren. Gib ihnen namen… :o))

  7. Ami Says:

    AHHH!! soll ich dir mal nachhilfe in messiemanier geben?? akzeptieren, wie schnuten schon sagte:)) das wirkt!!

  8. kassiopeia Says:

    Ich hab sie alle getötet- Egon und Karl… Ich konnte nicht anders. Bin ich
    nun ein Massen- oder Serienmörder?

  9. Mama Schwaner Says:

    nimmst du einfach deinen kindern die haustiere? ;)