U7

Ist ja nicht so, dass man sich argwöhnisch beäugt fühlt, wenn das Kind nur
weint und sich allen Spielen des Arztes entzieht. So muss man Fragen
beantworten: wäscht er sich allein die Hände, zieht er sich allein aus, hilft
er beim anziehen? Nö. Warum auch, hier wird verwöhnt. Wer denkt sich aus,
was ein Kind wann sollte?! Noah sollte Fußballspielen, aber darauf hatte er
überhaupt gar keine Lust, so halbnackt mit einem Fremden. Ich finde Noah
ist toll entwickelt, weil er NICHT halbnackt mit einem Fremden spielt! Aber
der Arzt ist ja sonst nett, nur misstrauisch- vielleicht wird man mit drei
Kindern auch plötzlich ein bißchen paranoid. Unterwegs wir man noch kritischer
beguckt, wenn eines weint, Blödsinn macht, nicht hört usw. Bei mehreren
Kindern ziehst du anscheinend geradezu automatisch die A-Karte. Für den
Arzt gilt: Von ihm wird erwartet hellhörig zu sein und schnell Alarm zu schlagen,
wenn ein Kind in Not ist. Das setzt nur alle freiwillig Beteiligten enorm unter
Druck. Aber Noah redet viel und gern, läuft, spielt und isst- kurz: Er ist ein
stinknormales Kind. Was will man mehr?

Noah wiegt 11,9 Kilo bei 90cm Größe und 50cm Kopfumfang.

4 Responses to “U7”

  1. june Says:

    sieh mal an..mein kind schreit nur beim arzt..halbnackt weigert er sich zu sprechen, zu puzzlen ja selbst laufen findet er doof. er ist laut arzt nur 80 cm hier zuhause ist er 85….wer messen kann.
    ich halte von den u’s rein garnüscht. daher denke ich als „normale“ mutter weiß man selber ob alles passt und was will ein arzt in etwa 15 min schon erfassen können….

  2. kassiopeia Says:

    Boah ist den Kind klein! Nein, nur Spaß. Ich finde die Untersuchungen wirklich
    nichts sagend. Wenn überhaupt würde es Sinn machen dem Kind hinter einer
    Wand beim Spielen zu zusehen und dabei der Mutter notfalls via Ohrstöpsel
    druchzugeben, was sie spielen kann/soll. Damit sich das Kind geborgen fühlt.
    Umso schlimmer finde ich den neuen Zwang zu den Untersuchungen, denn ich
    hätte Angst, dass ganz schnell Mütter und Väter von sehr ängstlichen, schüchternen
    Kindern, die alles verweigern ins Visier geraten, „nur um ganz sicher zu gehen“,
    dass auch ja nichts unrechtes passiert…

  3. Daniela Says:

    boah ist dein Kind gross.
    unsere noah hat fast dieselben masse wie eurer nur ist er ein jahr älter und ein klio leichter, 90cm haben wir gerade eben auch geschafft! klein aber fein!

  4. June Says:

    liebe kassio!
    fakt ist einfach, dass die kinder die wirklich aufgrund von vernachlässigung zum arzt sollten die unauffälligsten sind, da bin ich mir sicher.
    bennet ist einfach ein schüchternes kind, braucht ein weilchen, dieses weilchen bekommt er aber nicht. da heißt es ausziehen schnell schnell und bla bla und das wars.
    ich bin für hausbesuche. nur im gewohnten umfeld kann man sehen ob das kind normal entwickelt ist. außerdem fällt dann sofort auf, wenn das kind vernachlässigt oder dergleichen wird. eine wohnung sagt nun mal mehr als 15 minütige untersuchungen.
    die freundin meines besten freundes ist in zwölf tagen mit dem studium fertig und wird dann kinderärztin – unsere kinderärtzin!
    allerdings ist bennet dann schon so groß, dass er wohl eine bekannte person nicht mehr unbedingt braucht…aber wer weiß wieviele kinderlein bei uns noch kommen… ;-)