17:20Uhr

Kinder sind toll. Ich liebe meine Kinder, aber alles woran ich jetzt denken kann, ist das ich
sie gleich zum aufräumen auffordere, sie umziehe, mit ihnen Brote esse um sie dann zum
Finale vor den Sandmann zu setzen, danach ein Buch und ein Liedchen trällern für jeden
und dann, ja dann ist fast Feierabend. (Wir ignorieren einfach den Knirps…)

3 Responses to “17:20Uhr”

  1. Karin Says:

    achja, ich bin ganz deiner Meinung. Meine Mädls sind momentin allerdings soo müde, dass sie schon zw. halb 7 und 7 schlafen!

  2. Mama Schwaner Says:

    ja, das ist toll, oder? ;) wir haben paulchens schlafenszeit auch von 20 auf 19 uhr vorgeholt. immerhin „springt“ ja dann noch oskar hier rum und für paul macht es keinen unterschied. er steht so oder so um sechs uhr in der schlafzimmertür :schöneschlafen!“ :)

  3. Alex von Halem Says:

    Kenn ich. Manchmal fürchte ich mich vor der „Routine“, weiß jedoch wie wichtig diese ist. Abendritual ist meist ziemlich anstrengend. Für meine Frau noch wesentlich mehr, als für mich.Jetzt sind meine Frau und Kinder jedoch für 9 Tage weg. Und ich vermisse sie, aber auch irgendwie dieses ermüdende Ritual, dass einfach dazu gehört.