…und läuft und läuft.

Es gibt so Tage, da hab ich das Gefühl nur noch zu funktionieren. Ich komme nicht
wirklich zur Ruhe, mache einfach weiter, hangele mich von einem Termin zum
nächsten. Dann warte ich sehnsüchtig auf das Wochenende, an dem ich dann die
Zeit habe, mich selbst wieder einzuholen…

3 Responses to “…und läuft und läuft.”

  1. Renate Says:

    Keine Sorge liebe Kassiopeia,
    es kommen irgendwann Zeiten wo Du mit Sehnsucht gerade an diese „mit Leben“ vollgestopften Zeiten denken wirst. Ich spreche aus Erfahrung :-)
    Gib Dir ein bisschen „Kredit“ Du hast nun mal drei kleine Kinder, einen Haushalt, Katzen, last but not least einen Ehemann und tausend andere Sachen. Da hat die Natur es schon so eingerichtet dass das „Muttertier“ gut funktioniert ohne groß nachzudenken u. zu überlegen. Aber wie oben gesagt……es kommen Zeiten da fragt man sich, was man alles mit dieser vielen Zeit denn nun anfangen soll u. versucht sich daran zu erinnern was man damals unbedingt mal für sich machen wollte. Tja, man müsste die Möglichkeit haben Zeitkonten zu führen um an den Tagen wo man wie ein als Duracell-Häschen funktionieren muss etwas vom „späteren“ mit Freizeiten gefülltem Zeitkonto herüber zu transferieren.
    Leider, leider geht dies nicht.
    Wünsche Dir viel Energie und einen superschönen sonnigen Gute-Laune-Tag!

  2. Frau Limette Says:

    *tröst*

    Morgen ist schon Freitag!

    Ganz liebe Grüße,

    Kati

  3. kassiopeia Says:

    Ich weiß doch, dass auch wieder andere Zeiten kommen, aber ich freu mich schon mehr als sehr
    auf unseren Sommerurlaub! Das musste einfach raus. Man funktioniert gut. Und das man die Zeit
    nicht umverteilen kann, finde ich auch eine bodenlose Unverschämtheit! ;)

    @Frau Limette: Danke!!! Wir sollten dringend einen Kaffee zusammen ohne Kinder trinken, und
    weil das derart unrealistisch ist, komme ich einfach in Gedanken rüber und wir vernichten zusammen
    eine Palette Nutella.