Hysterie

2 Fälle von Kopfläusen sind im Kindergarten aufgetreten. AHHHHHHHHHHHHHHHHHH!

Ist es panisch, sein Kind zwei Wochen nicht mehr in den KiGa zu schicken? Das ist so
das Schlimmste, was passieren könnte- dieser Aufwand, um die Dinger loszuwerden!
Bitte, bitte, bitte nicht- auch dieser Kelch soll an uns vorüber gehen, bitte!

12 Responses to “Hysterie”

  1. Frau Limette Says:

    Das IST panisch. ;o)

    (ich würde meine Tochter aber aus dem Grund nicht zwei Wochen NICHT in den KiGa schicken, weil ICH dann hier verrückt werden würde *g*)

  2. sevenjobs Says:

    ja, das ist panisch und nur zu entschuldigen, wenn das Kind einen halben Meter lange gelockte blonde Haare hat :-) Wir überleben seit 8 Jahren dauernd Läusewarnungen, mittlerweile schmeisse ich die Warnzettel direkt weg. Wir hatten noch nie Läuse (toi-toi-toi) aber wissen von vielen anderen, dass es ganz harmlos ist. Ab in die Apotheke, Läusehaarwaschzeug kaufen, regelmäßig waschen, auskämmen mit Nissenkamm. In der Läusezeit KEINE Mützen, Kappen von anderen Kindern anziehen, das haben wir unseren Kindern versucht klar zu machen. Drücke die Daumen, dass die Nissen nicht an Euch rankommen.

  3. kassiopeia Says:

    Danke! Ein halber Meter braunes gelocktes Haar!? ;)

    cimg6817.jpg

  4. sevenjobs Says:

    Süß!!! Treffer versenkt!!! :-)

  5. Pappnase Says:

    Ich hoffe mit wegen dem Kelch der vorübergehen soll. Der Aufwand die Viecher loszuwerden ist wirklich enorm.

    Und Deine wunderhübsche Maus hat so schöne Haare.

    liebe Grüße

  6. tonni Says:

    Als Prophylaxe wasche ich dem Kindelein immer die Haare (seit dem ersten Läusealarm in der KiTa) mit Weidenrindenshampoo (von R.ausch, auch wenns sündhaft teuer ist aus der Apotheke) mit nem Tropfen Teebaumöl dazu (

  7. tonni Says:

    oh der rest wurde geschluckt….
    teebaumöl kommt nur dazu wenns tatsächlich grad läuse gibt. Sonst eben ohne. Steht extra auf dem shampoo drauf: vorbeugend gegen „parasitären befall“. An uns ist vorübergegangen bisher. Obwohl gar die Cousine welche hatte, mit der das Kindelein oft zusammensteckt.
    Obs wirklich am shampoo lag – keine ahnung. aber beruhigt hats mein herzchen ungemein….
    lieben gruss!

  8. Ami Says:

    ich drück die daumen! das wäre zuuu schade. hach wat für haare!!

  9. Ines Says:

    Haare mit Haarspray besprühen soll auch helfen. Habe ich zumindest schon ein paar Mal gehört. Obs tatsächlich hilft, weiß ich nicht, ist aber zumindest ein kostengünstiger Versuch wert, oder?

    Und natürlich drücke ich die Daumen, dass der Kelch an Euch vorüber geht! *oooohmmmmm*

  10. Mama Schwaner Says:

    also ich fände das überhaupt nicht panisch! ehrlich. bei drei kindern würde ich da auch keine gefangenen machen. man hat ja eh schon genug wäsche… aber vielleicht gibt´s was zum vorbeugen?!?!?

  11. Giftzwerg Says:

    Meine Omma hat mir die Haare dann auch immer vorbeugend mit Weidenrindenshampoo gewaschen – und ich glaube, ich hatte im ganzen Leben nur ein Mal Läuse. (Da hat sie mir die Haare dann mit Essig ausgewaschen… *räusper* Immerhin waren die Viecher danach weg 8) )

  12. Tante Says:

    Man muss die Haare ja heutzutage nicht mehr abscheiden bei Läusen.
    Was bei akutem Läusebefall und auch bei direktem Kontakt zu einem befallenen Kind hilft ist „Goldgeist“ Shampoo auch aus der Apotheke. Damit kann man auch 200 Zeltlager kinder behandeln.