Was geschah

Noah spielte mit Zoe und einem Freund auf dem Spielplatz des Freibads. Irgendwann
war Noah ganz allein oben auf dem riesigen Piratenschiff und wollte rutschen. Auf der
Rutsche saß ein Junge. Der Junge schubste Noah so doll, dass Nah geschätzte 1 1/2
Meter nach hinten flog, über die Begrenzung, versuchte sich festzuhalten, an den Rest
kann ich mich ncht erinnern, und die 3,5 – 4 Meter herunter fiel, in Embryonalhaltung,
mit dem Kopf auf den Kies. Erst nichts, dann weinen.
Da ich Tom auf dem Arm hatte, rannte meine Freundin zu ihm, nahm ihn hoch, dann
Kindertausch und Badmeister gesucht. Dank ihr, denn sie war da und rannte mit mir
los. Ich bin ihr so unendlich dankbar. Und habe dieses Kind zur Sau gemacht, in dem
Moment als ich nicht wusste, ob mein Sohn wieder aufsteht, in vollem Besitz meiner
Kräfte habe ich gesagt: „Was bist du eigentlich für ein Scheiß Drecksbalg?!“ Niemand
kam, keine empörte Mutter niemand, der sich verantwortlich fühlte, niemand der
half. Ich bin wütend. Und fühle mich wegen dem Gesagtem in keinster Weise schuldig.

Von der Nothilfe, nach Schwabing wegen 24h Überwachung. Soll auf Noah achtgeben,
aber wir durften heim.

Ich bin noch immer zittrig. Fertig. Aber unendlich dankbar. Danke an Alle hier fürs
Ausheulen und Verarbeiten können! DANKE!

20 Responses to “Was geschah”

  1. Katrin Says:

    dass da niemand reagierte, also kein Elternteil des Kindes dazukam… das macht mich auch aus dieser Entfernung echt wütend. grrr

  2. Andrea Says:

    Oh Gott, Süße!!!
    Ich hätte das Balg auch stamm stehen lassen. Dass da aber auch kein Elternteil von da war.
    Ich hoffe inständig, dass es Noah gut geht. Die arme Maus!
    LG und ich denke ganz doll an euch!!!

  3. Frau Limette Says:

    Der kleine Kämpfer schafft das! Immer nach vorne schauen!
    Wie verarbeitet der Süße das? Hat er Gesprächsbedarf oder kann er sich nicht erinnern?
    Halt ihn ganz fest, wenn er das zulässt. Und gönn dir ein paar Kuscheleinheiten mit ihm. Für ihn – für dich.
    Ich denk an euch.

  4. Mama Schwaner Says:

    oh meine liebe. mir reicht schon allein das lesen der geschehnisse. ich drück dich mal ganz ganz fest. lass es raus, heul mal kräftig, sowas will und soll erstmal verarbeitet werden. und wenn alles gut geht und bleibt, darfst du dir nächste woche mal einen echten drücker abholen :) alles erdenklich liebe!!!!

  5. AleXX Says:

    Ojeoje! Wir drücken ganz fest die Daumen, dass nix nachkommt! Unser Großer ist auch zweimal übelst auf den Kopf gestürzt und ich kann Dir nur raten, in den nächsten Wochen unbedingt mit ihm zu einem guten Osteopathen zu gehen – da gibt es einige in M. Unser Knopf war total neben der Kappe von dem letzten Sturz, er hatte sogar massive Persönlichkeitsveränderungen, das hat mir schon total Sorgen gemacht. Und die Osteopathin hat bestätigt, dass das von den Blockaden kommt, die er durch den Sturz erlitten hat. Zwei Sitzungen und unser Kind war wieder in Ordnung. Falls Du gute Adressen brauchst, melde Dich!
    Alles Liebe, AleXX

  6. Ami Says:

    oh nein!!! wie schrecklich! wir sitzen hier und leiden mit dir – so ein riesengrosser scheiss! mein mann meinte eben, die mutter wird schön den mund gehalten haben, vielleicht aus angst vor einer anzeige oder so.
    sei umärmelt! komm zu kräften! und beobachte gut den kleinen….es wird alles gut!

    ach mensch, du. mist. wir denken sehr an euch!

  7. kaanu Says:

    Lass Dich noch mal fest in den Arm nehmen. Wie kann es sein, dass da kein Elternteil angekommen ist??? Ich hätte mich sicher auch nicht zurück halten können.
    Es wird ganz sicher alles gut, sonst hätten sie Euch nicht nach Hause gelassen. Ich denke an Dich!!!

  8. Ansku Says:

    Oh weh, so was Dummes! Und so ein missratenes Balg, wie kommt der dazu, andere Kinder zu schubsen und dann noch von oben??? ich bin wirklich sehr erstaunt, dass keiner gekommen ist. Alles Gute Euch und Gute Besserung für den Sohn und Gute Erholung von dem Schock für die Mutter!

  9. sternchenjg Says:

    *puuuuuuh* Jetzt muss ich erstmal durchatmen – so ein … ich finde garkeine Worte dafür. Schon allein das Lesen und Vorstellen dieser Situation lässt mir das Blut in den Adern gefrieren.

    Ich finde es gut, dass Du den Wanst, der Noah geschubst hat, zusammengefaltet hast. Der soll wenigstens Wissen, dass das alles andere als in Ordnung war… Wenn schon die Eltern nicht die Courage haben sich für Ihren Sohn hunderttausendmal zu entschuldigen. Das geht echt nicht, was da abgelaufen ist. Ich bin ja nur vom Lesen fix und fertig, mag mir garnicht ausdenken wie es Dir ergeht/ergangen ist.

    Ich denke ganz fest an Euch (Dein Blog war heut morgen die erste Anlaufstelle für mich – das hat mich garnicht losgelassen letzte Nacht…)

    Ich hoffe, dass Noah das ganze wirklich problemlos übersteht und Ihr euch von dem Schock erholt.

    Nochmal *knuddel* und alles Gute!!!

  10. Cecie Says:

    oh mein gott, ich kann gar nich glauben, was ich da lese… (und musste im ersten moment denken „OH MEIN GOTT!“ und im zweiten „das is typisch für dieses leben und wie die menschen miteinander umgehen“ – sorry).

    ich hoffe, dass es dem kleinen bald wieder besser geht. und dir. euch. sonst kann ich grad nichts dazu sagen, schockstarre meinerseits ebenfalls.

    ich denk ganz fest an euch!

  11. Mudder Seemann Says:

    Mal abgesehen davon, dass ich meine Kinder auf Klettergerüsten im Auge habe, aber wenn eine Mutter mein Kind als DRECKSBALG beschimpfen würde, wäre ich spätestens zur Stelle. Was ist das für eine Frau, wenn sie bei so einem Vorfall nicht helfend an Deiner Seite steht :( Unfälle passieren, aber soviel Gleichgültigkeit treibt einen wirklich zur Weißglut. Ich wäre mindestens ähnlich unbeherrscht und wütend (und habe auch schon so manchen Menschen zusammengeschnautzt).

    Euch alles Gute und eine schnelle Verarbeitung des Schreckens!

    Fühlt Euch mal alle gedrückt!!!!

  12. DüneSieben Says:

    Was für ein riesiger Schreck! Zum Glück scheint es gut gegangen zu sein. Drück die Daumen. Viele liebe Gedanken!

  13. Manja Says:

    Ich bin sprachlos!Wir denken sehr an euch!Gute Besserung!!!!

  14. Karin Says:

    so ein scheiß! Ich hoffe, der kl. Mann erholt sich recht bald. Gute Besserung und ich denke an euch!

  15. Aline Says:

    Ich hoffe, die Nacht verlief ruhig und es ist alles wieder in Ordnung, Noah erholt vom Sturz und du von der Aufregung.

  16. eine Familie wie andere auch Says:

    Nochmal alles Gute! Wir drücken Euch und sind in Gedanken bei Euch. Absolut unglaublich finde auch ich, daß sich kein Elternteil des Jungen eingestellt hat.
    Auf dass es Euch allen bald wieder gut geht…

  17. partikelfg Says:

    Da wird mir auch gleich ganz anders.

  18. Giftzwerg Says:

    Oh. Mein. Gott! das ist jaschrecklich! Ich weiß nicht, was ich sagen soll…
    Was für ein Segen, das Noah keine ernsthafte Verletzung abbekommen hat! Und was für ein Glück, dass Du nicht allein mit den Kids da warst.
    Fühl Dich mal fest in den Arm genommen. *schluck* Es tut mir so leid, dass das passiert ist.

  19. Feuervogel Says:

    Ich lese es erst jetzt – tut mir leid, aber ich muss so viel arbeiten im Moment – und mir stehen die Tränen in den Augen. Was für ein Albtraum … ich denke ganz fest an euch und hoffe und wünsche, dass alles glimpflich abgeht. Lass dich mal drücken …

    Den Tipp mit dem Ostheopathen würde ich übrigens auch befolgen. So ein Sturz geht ganz bestimmt nicht spurlos vorbei. Auch wenn man soweit nichts feststellen kann.

  20. June Says:

    mann mann mann
    so ein ja „drecksbalg“ auch wenn er vermutlich die situation nicht abschätzen konnte.
    gut zu lesen das alles ok ist.
    flucht war gewiss eine gute entscheidung!
    ich denke an euch! erholt euch alle gut!