Flucht

Sind aus dem Alltag, rein in die nächste Vorstadt Münchens geflohen. Hier keine
Wäsche, kein Putzen, keine Prä-Urlaubspanik. Nur wir, nur die Kinder und ein
Garten…
Zoe und Noah spielen oben. Die jungen Eltern müssen mit ihrem Baby ins Kinder-
Krankenhaus und vorher in „Mama’s Krankenhaus“. Haben sich soeben oben in
der Schlafstätte eingeschlossen. Gar nicht so einfach die Panik zu unterdrücken,
wenn man die Große auffordert den Schlüssel umzudrehen und die Antwort: „Ich
kann das aber nicht.“ bekommt. Sie konnte! Tom kann ganz viel weinen. Der
steht irgendwie neben sich seit einer langen, langen Zeit. Fürchterlich! Jammert
viel. Am besten nur herumtragen. Aber wenn sie einen einmal anlächeln…

2 Responses to “Flucht”

  1. Mama Schwaner Says:

    gleich ist urlaub! gleich! was war denn wg. krankenhaus? hö????

  2. kassiopeia Says:

    Ich war mit Noah am Mittwoch erst im Krankenhaus bei uns und von dort ging es via Krankenwagen in die Kinderklink in Schwabing. Das Krankhaus bei uns ist meines,
    weil ich dort zwei Jungen bekommen habe, die Zoe abholen durfte. Deshalb sagt sie,
    dies sei „Mama’s Krankenhaus“.
    Vorhin spielten sie das mal eben nochmal alles durch…irgendwie süß, aber irgendwie
    auch erschreckend wie das in ihren Köpfen so rumgeistert…