Temperament

Tom schreit. Mein liebes, nie (meinem Empfinden nach) weinendes Baby plärrt nur noch.
Er liegt auf dem Rücken, dreht sich und schreit. Mitten beim Essen, fängt er an zu
schreien. Hin und wieder nachts um 3Uhr Essen. Ich habe keine Schubbücher, weil ich
mich nicht verrückt machen lassen wollte und in sowas bin ich total gut. Aber er ist
jetzt etwa 21 Wochen alt. Kennt sich jemand damit aus?
Ich ahne Böses. Wir sind ja verwöhnt. Alles liebe Babies. Ok, Zoe fing mit 8 Monaten
an sich mit ihrem Windelhintern auf den Boden zu werfen und zu schreien, weil sie
nicht an den Mülleimer durfte. Noah hatte Koliken und gleich im Anschluss eine
satte Milchallergie. Vielleicht hatte er nie Koliken, sondern gleich die Allergie, aber
das werden wir nie wissen. Schrie wie am Spieß am Abend. Aber sonst ist Noah eher
ein ruhiger, ausgeglichener Junge. Meistens. Erst in letzter Zeit, macht er durch was
andere Kinder auch durch machen. Kein Vergleich zu Zoe, die mit 1 schreiend über
den Marktplatz robbte- ein eher temperamentvolles Kind. Voller Energie. Und Tom?
Er entwickelt sich in eine Richtung, die ich schon kenne- und mich stark gemacht
hat, aber zerrt. Ich fühl mich richtig ausgepowert. Aber anscheinend sollte ich mich
daran gewöhnen… Eben ein sehr aufgewecktes, interessiertes Kind *räusper*

4 Responses to “Temperament”

  1. June Says:

    es gibt einen schub 18. bis 20. woche und 25. bis 27. woche aber das kann man so genau nicht sagen…
    ich denke mir immer…ES schreit…bauchweh, zähne, schub, überreizung…es ist eigentlich egal, denn es schreit und ausser da sein und ausharren kann man nichts machen. daher viel kraft und die besten grüße!

  2. kassiopeia Says:

    In nehm dann den 25.- 27. Woche. Tom ist nämlich schon sehr fit. ;) Hauptsache das hört auf bis zum Flug! Vielleicht, eventuell. Oder auch nicht. Dank dir!

  3. Karin Says:

    Achja, die Schübe. Ich weiß auch, dass es sie gibt. Hab allerdings nie darüber nachgelesen oder gar ein Buch gekauft. Ich nehm einfach alles immer so wie es ist/kommt. Man versucht in der Zeit des Schreiens sowieso etliche Lösungen zu finden. Und wenn nix fruchtet, kann man eh nur noch die Babies halten, halten … und den Zeitpunkt abwarten, wo es auf einmal wieder besser ist!
    Raphaela hat übrigens in der Nacht eine Flasche bekommen bis sie so ca. 10 Monate alt war. Begonnen hat das so im 6. Monat. Da hat sie auf einmal nicht mehr durchgeschlafen und hatte schlicht weg Hunger. Aber auf einmal hat ihr wieder Wasser genügt und dann weitergeschlafen!
    Ich wünsch dir viel Kraft und es ist wirklich so, es kommt wieder ne bessere Zeit! Bei 3 Kinder ist halt eigentlich meistens irgendwas.

  4. mama schwaner Says:

    ihr könntet auf den 26-wochen-schub zusteuern. ab 22. woche unruhe, um die 25./26. dann der höhepunkt. (kann alles, muss aber nicht – weiterhin nicht verrückt machen lassen *g*)

    toi, toi, toi, wir sind bestimmt auch bald an diesem punkt :)