Soviel zu Thema Angst

Ich hätte June gerne soviel geschrieben, aber wann denn?! Aber das muss kurz raus in die
Welt. Wir sitzen hier gerade in der Küche und die Nachbarn singen Karaoke. Noah hat Angst.
Also redet er von nichts anderem: „Die singen schon wieder!“ Plötzlich fragt er mich, ob die
ein Messer haben?“ Ähm- ich ahne Schlimmes, also sage ich: „Natürlich haben die Messer
und Gabeln und Löffel.“ Da guckt Zoe mit aufgerissenen Augen: „Haben die auch Messer
fürs Menschenschneiden?!“ WAS?! Äh. „Wo hörst du denn sowas“, frage ich verstört das
aufgeweckte Kind. Von Rittern und Schwertern. Ich schlucke. Ja, also nie wieder Kindergarten
und nie wieder Fernsehen. Liebe Eltern, unterschätzen Sie nie die Macht, die ältere Kinder
auf das eigene Kind haben. Letzlich hatte ich eine Erleuchtung, warum die Kinder den Weg
unten nicht mehr Gehen. Dort sind unterirdische Gänge, verschlossen aber geheimnisvoll.
Und ein Freund der beiden erzählte, dort seien Geister und Gespenster eingesperrt. SUPER!

2 Responses to “Soviel zu Thema Angst”

  1. mama schwaner Says:

    toll!! ja, wirklich. hier kommen immer ganz tolle worte/sätze an: der teufel (?! hallo?!) frisst unser geld. aha. dahin geht das also :)

  2. june Says:

    es beruhigt zu lesen, dass das wohl „normal“ ist.
    bei uns leben gespenster, geister und hexen und krokodile fressen kinder…achja!