Drei Jahre Frau Kassiopeia

Hätt ich’s doch glatt verpasst. Wenn ich so an meinen allerersten Blogeintrag denke,
wird mir bewusst, wieviel sich eigentlich in meinem Leben verändert hat. Wie sehr ich
mich verändert habe… Und irgendwie so ein klitzekleines Bißchen, bin ich stolz.
Ich habe alles, was ich mir so sehr gewünscht habe und bin froh und dankbar für jeden
wundervollen Menschen– noch so klein- der über meine Türschwelle tritt.

11 Responses to “Drei Jahre Frau Kassiopeia”

  1. agichan Says:

    Oh, in deinem ersten Post finde ich mich ein kleines bisschen wieder ;)

  2. agichan Says:

    Edit: Einen herzlichen Glückwunsch zum 3jährigen Blogbestehen :)

  3. June Says:

    :-D

  4. Feuervogel Says:

    Glückwunsch. Ich hatte im Sommer 3-jähriges.
    (Leider hab ichs vergessen. :)

  5. partikelfg Says:

    Gratulation! Viel passiert seitdem. Ich lese deinen Blog immer wieder gern!

  6. kassiopeia Says:

    Danke! Vorallem der lieben treuen Leserschaft, die gern vorbei schaut und das hier tatsächlich liest!

  7. Ansku Says:

    Auch von mir herzliche Glückwünsche. Ich schau gerne immer mal wieder vorbei. :) Und ja, es ist wunderbar, wie sich durchs Bloggen die Welt vergrößert, ich komme grad zurück von einem Bloggertreffen, nein ich sag dazu Freundinnenbesuch. :D

  8. kassiopeia Says:

    Es sind ja nicht nur diese wunderbaren Blogger-Frauen, die man kennen lernen darf.
    Mein Leben hat sich komplett verändert. Damals war ich mehr als einsam. Heute weiß ich gar nicht
    mehr, wann ich unter der Woche, noch die eine oder andere Freundin oder Bekannte unterbringen
    kann. Ich sitze gerade hier mit einem riesengroßen schlechten Gewissen, weil ich vergessen habe/
    keine Zeit hatte zwei Freundinnen anzurufen. Das klingt nicht sonderlich interessant für den einen
    oder anderen, aber für mich, die immer solche Angst hatte und zu schüchtern war auf andere zu
    zugehen hat sich die Welt aber sowas von verändert.

  9. Ansku Says:

    :) Ich war auch in der Schule wahnsinnig schüchtern und der totale Außenseite und dann hat sich mit dem Studium mein Leben auf einmal so um 180 Grad gedreht, ähnlich wie bei Dir. Ich kann Dich sehr gut verstehen. ;) Ich glaube, das kommt einfach irgendwann mit dem entsprechenden Alter und der Reife. Ich glaube, wir sind einfach so tolle Frauen, das können die ganzen Deppen, mit denen man so in der Schule zusammen ist die ganzen unreifen Teenies noch nicht erkennen, sondern das kommt erst später, wenn man auf erwachsene, intelligente Menschen trifft. ;)

    Im Ernst, meine Mutter hat mich damals immer so oder so ähnlich zu trösten versucht. Ich wollte es nie glauben, aber es hat sich irgendwie doch bewahrheitet.

  10. nuufirella Says:

    Herzlichen Glückwunsch :-) Habe heute gerade im Theater „Momo“ gesehen und habe mich gefreut, dass ich mit dem Schildkröten-Namen etwas verbinden konnte: Deinen Blog :-)

  11. kassiopeia Says:

    ;) Deshalb heiße ich auch so! Und ein paar Zentimeter mehr links oder rechts und Zoe wäre eine
    Momo geworden! ;)