7+1

Da freut man sich zwei Wochen auf den Termin beim Frauenarzt und dann kommt alles anders.
Auf Anraten meiner Ärztin habe ich mir diese Handschuhe besorgt, mit denen man den ph-Wert
testen kann. Diese Handschuhe kamen am Samstag und natürlich wollte ich wissen, ob soweit
alles in Ordnung ist. Aber das war es ganz und gar nicht. Der Test wurde dunkelblau und dann
ist man so in etwa bei 7.0, normal sind 4.0- 4.5. Was nun? Panik machen selbstverständlich!
Da ich von der letzten Schwangerschaft noch heiße Milchsäurezäpfchen hatte, nahm ich die an
den darauffolgenden Abenden brav, ob ich wollte oder nicht. Der Wert wurde ganz, ganz langsam
besser und gestern Abend perfekt. Ich fühlte mich wieder gut. Bis auf das Ziehen hier und da und
die Übelkeit. Dann erwachte ich heute morgen gegen 4Uhr. Und wollte sofort zum Arzt. Autsch.
Alles gar nicht gut. Keine Wahl gehabt, brav zur U6 aufgebrochen, aber dafür einen richtigen
echten Termin heute schon, anstatt Freitag um 16:50Uhr ergattert. Also nach U6 heim, Mittag,
Ruhen, Zoe holen, heim bei Sturm & Los zum Arzt. Jede Frau mit einem Kindern, weiß wie wundervoll
Arzttermine mit ihnen sind. Kinder sind prima, aber vorallem wenn sie währenddessen zu Hause
sind. Ich hatte die Meute gut im Grif- jeder durfte mal weinen oder schreien! Als ich dann bei
der Ärztin meines Vertrauens doch recht bar lag, meine drei Kinder frontal vor mir und ich sah,
wofür sich alles lohnt: Ein größerer Klumpen als vor zwei Wochen, war es auch schon sofort
vorbei, weil Tom mal eben aus dem Kinderwagen hechten wollte. Aber ich hab unser Pünktchen
für bestimmt 5 Sekunden gesehen. Kein Herzschlag für mich erkennbar, weil ich da schon beim
Nein-Schreien war. Aber da war dieses Gefühl und es ist besser als ausmessen und Herzschlag
lauschen. Dieses Gefühl, dass ohne zutun (außer meiner spendablen Wenigkeit) einfach ein Kind
in mir wächst, ohne Ärzte, ohne täglichen Ultraschall. Einfach so. Und das war so nötig. Denn
es fühlt sich so wenig natürlich an, wenn man die ganzen Hilfsmittel sieht: Folsäure, Vitamine,
ph-Wert Handschuhe, Milchsäurezäpfchen und bereits käuflich erworbene Magnesium-Kapseln.
Aber Sie glauben ja nicht wie froh ich über meine neue Salbe bin und helfen soll die auch, in
gönnerhaften 5 Tagen ist alles hoffentlich ausgestanden.

7 Responses to “7+1”

  1. mama schwaner Says:

    ach du arme. ich kenne das. sehr sehr nervend! gute besserung, meine liebe!

  2. Manja Says:

    Du Liebe, jetzt hab ich aber mitgefiebert. Ich finde es immer wieder bewundernswert wie du das alles wuppst! Gute Besserung auch von uns!

  3. Corinn Says:

    Das hört sich heftig an, alles Liebe für Dich!

  4. berliner luft und ostseewelle Says:

    Phu, und das mit ALLEN Kindern!
    Schön, daß der Krümel gewachsen ist!

  5. FroilleinMuh Says:

    Zum Glück ist und bleibt und wird alles gut :) Und du liebes Pünktchen wächst und gedeihst schön in der Mama….

  6. Ines Says:

    Respekt, respekt mit ALLEN Kindern zum Frauenarzt – das würde ich mir ersparen.
    Wird doch alles…..das Pünktchen wächst und wächst und ist irgendwann da.

  7. kassiopeia Says:

    @Ines: Wenn ich gekonnt hätte, wäre ich auch lieber allein gegangen oder mit männlicher Unterstützung,
    aber was nicht ist, ist nicht. War außerdem ein Notfall!