Vom sportlichen Bauchbewohner… oder 21+3

Der kleine Bauchbewohner wiegt mit ganz viel Augen zu drücken vielleicht 400g. Nicht mehr. Der
Bauch ist auch recht klein. Und trotzdem, wenn der Kleine anfängt zu purzeln und treten, dann
fühlt man das nicht nur schon von Außen, sondern man kann es sehen, der Bauch bewegt sich.
Hab ich das jetzt vergessen, dass das immer so früh wackelt oder haben wir uns da ne Sportskanone
angelacht?! Das kann doch nicht wahr sein. Dieses Geruckel macht mich ganz kirre. Und wir reden
hier von 400g, noch nicht von den von mir erwarteten 4000g. Das macht der seitdem er da drinnen
ist. Bei den ersten Schallen genau das Gleiche, entweder Rambazamba oder ein schläfriges Häufchen.

5 Responses to “Vom sportlichen Bauchbewohner… oder 21+3”

  1. Corinn Says:

    Das kenne ich von Johann, der hat auch nur geturnt, keine Zeit mal Streicheleinheiten zu genießen, und draußen? Nur am rennen und weglaufen der Kleine, kenne ich sonst gar nicht

    wird wohl ein Sportler werden hihi

  2. die_schottin Says:

    Ich kann zwar noch nichts spüren (12. Woche), aber mein Bewohner ist auch ganz schön aktiv. Bei jedem Schallen ist es fleißig am Boxen und Treten und beim letzten Mal hat es sich schön mit der Nabelschnur beschäftigt.

  3. kassiopeia Says:

    Liebe Schottin, wenn du wollen würdest gib doch deinen genauen ET an, dann stehst du auch auf der Liste.
    Vielleicht findet sich jemand, der mit dir schwanger ist. Ich fand das immer schön, so gemeinsam erleben.

  4. denise Says:

    Jule war auch so extrem aktiv im Bauch. Ich konnte sie zwar erst relativ spät spüren, aber dann gleich so richtig und bei US wurde auch immer nur rum gezappelt. Das hat sich bis heute nicht geändert. Arme und Beine sind immer in Bewegung, deshalb nennen wir sie auch oft, unseren kleinen Zappel – Phillip.

    Ich bin ja schon soo gespannt ;-)

  5. die_schottin Says:

    ET ist der 4.12. Bin mal gespannt wer sich da noch so findet.