So suboptimale Momente…

Ich stehe mit meiner Freundin im kleinen Laden hier oben in der Altstadt. Ich bin kinderlos
unterwegs, scherze mit ihr, während sie ihren Sohn vor sich hier schiebt. Wir landen vor der
Bäckerei- Fachverkäuferin und ihren köstlichen Backwaren:

FrauK: „Braucht er noch was? Ne Brezn?“
G: „Och ja.“
FrauK: „Du auch ne Käsesemmel?“
G:“Nee…“
FrauK: „Also ja.“

Ich wende mich an die Bäckerei-Fachverkäuferin und sage: „Also eine Brezn bitte und zwei
Käsesemmeln, nein drei mein Mann braucht auch eine.“

G. möchte mir Geld geben, doch viel lieber gebe ich G. Geld für einen gebrauchten Spielebogen,
den ich ihr gern abkaufen möchte, also scherzen wir rum, Geld fliegt runter und letzendlich
landen noch 5 Euro in ihrem Geldbeutel. Während ich einen Schein zücke um die köstlichen
Backwaren zu bezahlen, sagt die Bäckerei- Fachverkäuferin:

„Und erst noch mit Mutti rumstreiten..“

Betretenes Schweigen. Dann lautes Lachen. Na gut. Uns ist auch schon aufgefallen, dass ich erst 25
bin und sie so jung wie meine Ma.
Aber das war etwas leicht daneben getippt…

5 Responses to “So suboptimale Momente…”

  1. Ansku Says:

    Es hört nicht auf, die Sache mit dem Alter, oder? ;) Sehr lustige Geschichte.

  2. Gabriela Says:

    Könnte mit passiert sein. Ich bin gespannt, wann ich das erste mal für die Oma gehalten werde!
    Herrlich!
    Habt ihr sie aufgeklärt?
    Gabriela

  3. Judith Says:

    hihi, am mittwoch war bei uns eine neue friseurin und meine schwester war ja zu besuch und die hat mich dann auch gefragt, ob man vor der Geburt des 3. Kindes noch aufgeregt wäre :-) Wäre meine Schwester meine Tochter, hätte ich sie mit 12 bekommen……:-D

  4. mama schwaner Says:

    hihi. und, aufgeklärt? so manchmal traue ich mich (zB im Kindergarten oder auf dem Spielplatz) auch nicht zu schätzen, ob es hier nun die oma oder die mama ist, die da mit dem kind auf dem spielplatz ist. dann halte ich lieber die klappe ;)

  5. kassiopeia Says:

    Wir haben niemanden aufgeklärt, denn es könnte sein. Sie ist genauso jung wie meine Ma, aber es geht
    niemanden was an. Dass die Tante oder die Oma, mal zur Mama wird kenn ich auch, aber das darüber
    spekuliert wird, in welcher Beziehung zwei Frauen zu einander stehen finde ich seltsam, ist mir auch so
    noch nie passiert.

    Man kann das ja auch Positiv sehen, wir waren einfach zu vertraut mit einander. ;)

    Außerdem sollte jede Frau selber wissen, dass es einfach immer gut ist, prinzipiell von zwei Freundinnen
    auszugehen, Mutti fühlt sich gleich frischer und das Tochterkind reifer! ;)