Klagelied eines Rückens

Es macht sehr wohl einen Unterschied, ob du ein oder zwei Kinderzimmer aufräumst am
Abend, es macht einen Unterschied, ob du ein oder drei Kinder duscht und umziehst, es
macht einen Unterschied, ob du einem Kind Abendbrot machst oder dreien, es macht einen
Unterschied ob du einem oder drei Kindern die Hände wäscht und die Zähne putzt, es macht
einen Unterschied, ob du ein oder drei Kinder ins Bett bringst, ihnen vorliest und singst
sowie Kuscheltiere aufhebst, es macht einen Unterschied. Und jetzt kommt noch einer dazu?!
Zweimal Nuckel suchen?! Nochmal mehr bücken? Sei froh, dass du mich hast und kümmer
dich mehr um mich!

Jawohl, liebster Rücken, mit den wunderbaren Schultern und dem tollen Nacken!

2 Responses to “Klagelied eines Rückens”

  1. Patricia Says:

    Falls dich irgendwann irgendwer lässt, geh schwimmen, wenn du das magst! Mein Rücken hat in der zweiten Schwangerschaft irgendwann gesponnen, in der dritten war ich dann regelmäßig im Wasser und es ging wesentlich besser – hör auf deinen Rücken ;-)!

  2. kassiopeia Says:

    Ich muss mir unbedingt wieder regelmässig meine Hanteln schnappen (für Schwimmen ist das Wetter zu
    bescheiden, wäre mir lieber), gerade weil ich beim Tochterkind einmal komplett bewegungseingeschränkt
    war und seither etwas Panik habe, es könnte wieder so schlimm kommen.