Warum Tom Clueso heißt.

Auch wir haben Zugang zum Internet, soll ja vorkommen- vorallem wenn man ein Blog sein
Eigen nennt. Und so kam es, dass ich live dabei sein konnte, als darüber diskutiert wurde, wie
crazy“ es ist, ob nun zum Lachen oder Weinen und was die Kindsmutter nur dazu zu
sagen hat, dass das arme Kind Clueso heißt. Mit zunehmender Beliebtheit von Clueso & Band
sorgte der Name immer wieder für Gesprächsstoff. Four Music schickte Tom sogar ein Tshirt,
als sie von seinem Namen erfuhren. Aber als letztens im Radio zu hören war, dass es „sogar Fans
gibt, die ihr Kind nach dem Sänger benennen“
– das wären dann wohl nur wir- dachte ich mir, es
wäre an der Zeit. Dieser Bericht ist auch für Miss Jones, die gerne die Geschichte zu Toms Namen
hören würde.

Tom ist ein ganz besonderes Kind. Alles fing schon irgendwie seltsam an. Als ich die Pille absetzte,
war für mich klar, dass ich nicht schwanger werden wollte- noch nicht. Ich wollte warten bis Noah
in den Kindergarten geht, mein Mann hingegen hätte sich schon Ostern gern in die Laken gestürzt.
Ich hatte all die Nebenwirkungen der Pille satt und infomierte mich über Alternativen: Natürliches
Verhüten bot sich an. Es war der erste Monat, ich war fleißig und ahnte, dass nun die Zeit des
Eipsprungs sein müsste. Aber mir ging es nicht gut, also ging ich zum Frauenarzt. Der bestätigte
mir meine Vermutung des Eisprungs nur, aber es krallte sich einfach fest: dieses Ei. Ich dachte:
Was wenn es Schicksal ist? So ein Ei sieht man nicht alle Tage. Wir beschlossen dem Ei eine einzige
Chance zu geben! Eine! Wenn es das schaffen würde- Schicksal! Tom ist somit unser erstes Kind bei
dem der Termin sowas von sicher ist. Ich verfolgte mit diesem Buch jeden kleinen noch so winzigen
Schritt- etwas ganz besonderes. Und mir wurde klar, wie schwer es ist, diesen Weg zu schaffen. So
viele Hürden und nur diese eine Chance. Als ich diese Arbeit fertig machte, sagte ich meiner damals
besten Freundin am Telefon: „Wenn es der kleine Kerl tatsächlich geschafft hat, nennen wir ihn Clueso.“
Aber wie hoch war die Wahrscheinlichkeit bei einem Versuch?! Hätte dieser kleine Kämpfer es tatsächlich
geschafft, bräuchte er einen außergewöhnlichen Namen. Seit ein paar Wochen hörte ich mein
Lieblingstück rauf und runter, der Gatte war da schneller und genoss ein ganzes Jahr Vorsprung. Es
war einfach ein schöner Name, das Pseudonym eines jungen Mannes, der wunderschöne Musik
machte und gleichzeitig war der Name etwas Besonderes. Genau das Richtige für ein Kind, das
genau eine Chance genutzt hatte die Welt zu entdecken. Ein paar Tage später spannte schon mein
Busen, aber es hätte auch Einbildung, der Wunsch das es geklappt haben sollte, sein können. Nach
acht Tagen lag ich abends bei Zoe im Bett und ich war mir so sicher, das Gefühl in der Gebärmutter
war so einzigartig. Ich zitterte, blätterte weiter im Buch und fing früh an Tests zu machen, nach 6
Tagen, nach 7 Tagen, nach 10 Tagen- nichts. Nach 13 Tagen immernoch keine Periode, aber der
Eisprung fand auch später statt. Dann an einem Samstag nach 14 Tagen stehe ich allein heimlich im
Bad. Es ist einer dieser billigen 3 Minuten-Warten-Tests. Nach einer Minute nichts. Ich fing an zu
weinen, weil ich es einfach nicht glauben konnte und während ich so mit den Augen voller Tränen
nichts mehr erkennen konnte, weil alles verschwamm- tat sich doch was. Ich war schwanger. Doch
schon ein paar Wochen später, in der 17.SSW bekam ich Wehen. Diese Angst und Hilflosigkeit ihn
zu verlieren war überwältigend. Ich fing an die Tage in den Kalender zu schreiben, die wir geschafft
hatten, an denen hielt ich mich fest. Jeder Tag den ich zu Hause bei Zoe und Noah sein konnte, gab
mir Kraft. Ich genoss einfach alles. Und genau in dieser Zeit musste ein Name her. Ein Name für einen
kleinen Kämpfer! Tom gefiel uns richtig gut. Das Gefühl das Kind nur Clueso zu nennen, war nicht
da. Zudem bekam jedes unserer Kinder zwei Vornamen- einen ganz normalen Namen und einen
besonderen. Zwei Namen ohne Bindestrich, damit sie später die Wahl hätten welchen Rufnamen sie
bevorzugen. Und Tom Clueso klang richtig toll. Und unser frühes Versprechen an uns selbst, dass der
kleine Kerl tatsächlich Clueso heißen soll- das konnten wir so auch noch halten. So vergingen die
Wochen immer schneller. Irgendwann kam man zu den überlebensfähigen Wochen, dann weiter. Tom
machte das klasse und harrte so lange aus. Unglaublich. Als er frisch geschlüpft in unserem Armen lag
war klar: Der große kleine Kämpfer hat den richtigen Namen bekommen. Es war uns nur nicht
ganz klar, ob der Name genehmigt wird- aber das wurde er, schließlich kann man ihn googlen.
Und heute, wenn der kleine Mann mal wieder irgendeinen Scheißelkram baut, dann wird er eben bei
seinen ganzen Namen gerufen: Tom Clueso. Das passt auch heute noch.

Tom

7 Responses to “Warum Tom Clueso heißt.”

  1. Fräulein Tina Pappnase Says:

    Was für eine schöne Geschichte. Und noch mit einem Happy End.

    Ich habe Clueso vor ein paar Jahren kennengelernt, als er bei Stefan Raabs
    Bundesvision Songcontest mit „Kein Bock zu gehn“ aufgetreten ist. Fand ich total klasse.
    Ich mag seine Musik.

    Ganz liebe Grüße

  2. » Blog Archive » Namen Says:

    […] Frau Kassiopeia erzählt so schön wie Tom Clueso zu seinem Namen kam. […]

  3. Judith Says:

    vielen lieben Dank für die Geschichte!
    Wirklich ein besonderer Name für ein besonderen kleine Menschen :-)
    Habt ihr gut ausgesucht!

  4. Mama Miez Says:

    Namen mit Bedeutung und einer Geschichte finde ich einfach wunderbar. So ist das bei uns auch. Der kleine Quietschbeu hat einen ganz besonderen Namen mit einer für Mama und Papa tiefen bedeutung!

    Und Tom Clueso hört sich einfach wunderbar passend an (ich bin allerdings gespannt auf die Geschichte, wie ih auf Ben Mino kamt. Mino ist auch ein sehr ausgefallener, schöner Name).

    Sehr hübsches neues Layout hier :)

  5. DasDanny Says:

    Da kann ich einfach nue ein *schnüff* von mir lassen :-)

  6. 4kidsmami Says:

    Ganz niedliche Geschichte…und endlich hab ich mal was von Clueso gehört :-) nicht schlecht!!

  7. butterflylane Says:

    besondere namen haben immer eine besondere geschichte. lieben dank fürs teilen.