Piep 37+4

Die letzten beiden Abende hatte ich Schmerzen. Große Schmerzen und Übungswehen. Gestern
Morgen machte ich mich trotzdem auf zur geburtsvorbereitenden Akupunktur, für die ich hart
gekämpft habe, denn normalerweise macht man das bei Dritt- oder Viertgebärenden nicht mehr.
Man könnte ja das Kind unterwegs verlieren. Ich. Ich und Kind mal eben verlieren, das passt
mal überhaupt nicht zusammen. Beim letzten Geburtsstart war der Muttermund nur 2cm geöffnet
und von Wehenbeginn bis Baby im Arm halten vergingen etwas mehr als 6 Stunden. Genug Zeit.
Der Muttermund steht bei mir wie ein Schutzwall.
Heute morgen hat es mir gereicht. Meine Ärztin hatte gebeten auch in dieser Woche trotz ihres
Urlaubs ein CTG schreiben zu lassen und da kamen mir diese Schmerzen gerade recht als Grund
sich wirklich dort hinzuschleppen. Auf dem CTG ein mopsfideles Kind -was mich sehr beruhigt
hat- und Wehen. Wehen, die ich nicht mal so als solche spüren würde. Bei der von mir erbetenen
Untersuchung durch einene Arzt fand sich eine rechte etwas gestaute Niere und der Grund für
meine Schmerzen ist der Ischias und Bens Kopf- beides verträgt sich nicht. Der Arzt war doch
sogar so freundlich und zeigte kurz die Schmerzquelle, eindeutig Ischias. Nur hilft das nicht weiter.
Die Schmerzen saugen mir die Energie ab und damit meine ich Kraft wie Lebensfreude. Einer
Geburt steht demnach unter diesen Umständen einfach eine Menge im Wege. Der Muttermund
ist auch erst 1cm geöffnet.
Ich kann und möchte gar nicht sagen wie ich mich fühle. Deshalb ist es so still hier. Aber einfach
so davonschleichen ist auch nicht meine Art- deshalb hier an dieser Stelle ein kurzes Lebenszeichen…

17 Responses to “Piep 37+4”

  1. Patricia Says:

    Och Mensch, du Arme, Schmerzen in den letzten Wochen sind so fies und können einem den ganzen Tag verderben, zumal du dich ja mit den 3 Kindern noch viel bewegen musst :-( … ich wünsche dir viel Rückenwind, Geduld und dann doch eine baldige Geburt!

  2. Jacqueline Says:

    Laß ihn raus, den Tiger.

    PS: Ich denk weiterhin an Dich!

  3. Janine Says:

    *umarm* Ich denk an Dich und drück die Daumen!

  4. steffi Says:

    och mönnooooo… ich kuck jeden tag rein und hoff mit dir, dass der kleine ben sich bald zum auszug bewegen läßt. ich drück dir die daumen und wünsch das allerbeste

    lg
    steffi

  5. Frau Ährenwort Says:

    Ja, die Schmerzen könne fies sein. Ich habe das Karpaltunnelsyndrom in beiden Händen bekommen und heute haben wir bestätigt bekommen, das unser Kind bei 36 + 5 schon 3800 Gramm wiegen soll. Ich bin auch den Tränen nahe. Aber wir schaffen das!

    Und BTW, warum ist Ihr Muttermund schon offen? Meiner ist immer noch fest zu!!!! Sollte der schon offen sein?

  6. Fr. SchokoPerle Says:

    Ach Mensch! Ich drück dich. Und wenn was ist, du einfach mal nur rummotzen willst, schreib mir ne Mail.

    Komm Ben, du kannst dich auf den Weg machen. Jetzt beginnt eine tolle bunte Jahreszeit. Es lohnt sich :)

  7. Giftzwerg Says:

    Oje, was für ein Mist :(
    Ich wünsch Dir so, dass Ben die berühmte Ausnahme bildet, die die Regel bestätigt – und jetzt bald kommt. Akupunktur soll wirklich prima sein – ich drück ganz fest die Daumen, dass sie anschlägt!
    Viel kraft noch auf die letzten Meter – alles Liebe!

  8. kassiopeia Says:

    @alle: Danke.

    @FrauÄhrenwort: Dann sind unsere Kinder gleich schwer. Die kommen da auch irgendwie raus. Ich las mal,
    dass das dann leichter ginge umso schwerer die Kinder sind- Schwerkraft und so weiter. Hilft dir das ein
    bißchen?! :)
    Mach dich nicht verrückt wegen dem Muttermund. Beim Ersten hier war einen Tag vorher endlich 1cmchen.
    Erst bei Mehrgebärenden- sprich ab dem zweiten „sagt man“ es sei butterweich und schon vorher geöffnet.
    Aber hier ist es Nummer Vier. Da dürfte es ruhig etwas mehr sein. Inwieweit der Mumu vorher auf ist, hat aber
    überhaupt keine Aussagekraft über die Dauer der Geburt. Alles Wunschdenken ;)

  9. kindelfind Says:

    Ach Mensch, das klingt ja wirklich anstrengend. Ist das echt so ein Problem, beim 4. Kind noch akupunktiert zu werden? Tssss…. Sachen gibt’s! Dann drück ich mal die Däumchen für eine baldige Geburt :)

  10. 4kidsmami Says:

    …ich wünsche dir, dass sich der kleine Mann bald auf den Weg macht, diese Schmerzen sind echt fies.
    Drück dich aus der Ferne und auf eine baldige Geburt… :-)

  11. Martina Says:

    positiv denken?!
    Halte durch! Du bist so stark – das packst Du!

  12. Klabauter Says:

    Sach mal, wegen Ischias und so, hilft da vielleicht mal der Vierbeinerstand auf dem Bett, um den Kerl ein bisschen von da hinten wegzulocken?

  13. jo Says:

    Am Sonntag ;-)
    Aber Spass beiseite, ich wünsche trotz allem gute Besserung, so mag man sicher nicht mal eben einen kleinen Ben kriegen, kann ich gut verstehen.

  14. Silberpfeil Says:

    Oh weh. Auch von hier gute Besserung. Die letzten Tage und Woche sind manchmal wirklich sehr hart. Aber sie wissen es ja scho: am Schluss hat es sich auf jeden Fall gelohnt. :-)

  15. mama schwaner Says:

    oja, der böse ischias. hatte ich bei oskar zum schluss auch. meine hebamme empfahl mir shiatsu. die dame kam damals einen tag vor der geburt (ob es nun geholfen hat oder nicht, kann ich nicht beurteilen. aber es war entspannend und die frau kam sogar zu mir nachhause :) kostenpunkt: 30 eur glaube ich)

    alles gute weiterhin! (auch wenn ich derzeit wenig kommentiere, ich schaue oft vorbei! ;) )

  16. Lisa Says:

    Ohwei.. ich hoffe, dir geht’s mittlerweile schon wieder etwas besser?!

  17. eva Says:

    Leider fraß das gemeine Kommentarfresserchen wohl meinen Beitrag. Hm!

    Ich wollte doch nur schreiben, dass ich Dich gut verstehen kann (leider!) Und hoffe und denke an Dich! (-und merke gerade, dass ich Dich „Du’ze“ . Aber „Sie’zen“ passt irgendwie nicht mehr. Komisch!)
    Zurück zum Thema: In wenigen Wochen hast Du es geschafft und die maximale Belohnung erwartet Dich! Bis dahin tu das was Dir gut tut, wenn die Zeit es zuläßt. Und wenn es eben dazu gehört weniger zu schreiben, weil man nicht die ganze Zeit erklären will, dann ist das auch gut.
    Feste Umarmung!
    Eva

    (Übrigens bin ich im Nachhinein soooo dankbar, für die relativ lange Zeit im KH, die ich in Ruhe mit der kleinen Frau verbringen durfte. Obwohl ja alles anders geplant war. Ja- auch das war ein schöner Start! Wenn man mal mein körperliches Gebrechen außen vor läßt. LG)