Noch 5 Tage oder der Dienstagskrimi,

der schon am Montag begann…

Ich komme nun von fast 24h Kreisssaal immer noch schwanger zurück. Gestern Abend bekam ich alle 7 Minuten Wehen, mir schien das kein Geburtsstart aber irgendetwas verunsicherte mich dermaßen, dass ich mich an den Tip aus der Hebammensprechstunde erinnerte, einfach Hilfe zu suchen. Also llief ich gegen 22.30Uhr wehend ins Krankenhaus, dort hatte prompt die Hebamme ihre Müh die Herztöne zu finden, was mich sehr nervös machte. Nachdem ich 2min am CTG hing, löste sich mich ab, immernoch mit diesem Blick, nur teilte sie mir mit ich sollte bitte zum Ultraschall, das Kind lag eben noch Querlage und jetzt in Beckenendlage. Da war ich geschockt, einfach nur geschockt. Froh im Krankenhaus zu sein, aber mehr als baff. Der Ultraschall bestätigte das nur.
Man wollte mich gern da behalten, ich bekäme etwas damit ich schlafen kann. Das klang schon mal gut. Also blieb ich gern, nur half das Mittel leider nicht so wie ich es gern gehabt hätte, ich konnte nicht schlafen, die Geräusche. In meinem Kopf die Frage: Was bedeutete das jetzt für Ben?! Erst am Morgen gegen 8Uhr, als der Gatte zu mir stoßen konnte, erfuhren wir dass man es gebären kann, so denn die Voraussetzungen dafür erfüllt sind: Der Popo nach unten und die Füße in eine bestimmte Richtung. Ich war nervös. Sehr. Plötzlich. Dann beim Ultraschall die neue Diagnose: Ben hat viel zu viel Platz. Seit wann? Und warum hatte das meine Ärztin nicht erkannt?!
Bei Blasensprung liegend Transport, denn es könnte sein, dass Bens Arm oder Fuß durchrutscht. Klang schonmal schlecht. Beim erneuten Ultraschall vom hier heiß gegehrten Arzt die Diagnose: Die Bauchdecke sei eben schon so ausgeleiert, da hätte ein viertes Kind eben gut Platz. Er empfiehlt, wenn denn Ben schon mal richtig liegt, dann mal schubsen und gucken was passiert. Schubsen heißt ein Magenmittel schlucken, dass den Muttermund butterweich werden lassen soll. Davon bekam ich drei, erst eine, später zwei und regelmässige schöne Wehen, aber es tat sich nichts.
Ich lief Treppen, wippte, atmete- nichts, nochmal Zäpfchen, nochmal Zeug ins Becken alles ergebnislos. Der Muttermund steht. Betreut wurden wir von einen lieben jungen Hebamme, die mich dermaßen oft untersucht hat und zudem der Meinung war mich mit 2cm in den Kreisssaal zu verlegen. Gegen 18.30Uhr kam die morgendliche Ärztin, untersuchte, klärte uns auf, dass wir jetzt nur noch die Blase aufmachen könnten und einen Wehentropf dranhängen. Aber es war uns als Eltern von vornherein klar, sollte er nicht wollen, brechen wir einfach ab. Dann hätte ich eben Pech gehabt. Aber wir ziehen den Kleinen da nicht raus!
Nun sitzen wir auf der Couch, sollen gefälligst entspannen und nach dem Tag ein bißchen zur Ruhe kommen! Ein Glas Rotwein trinken zudem ein paar Zäpfchen- soviel Medikamente hab ich in der ganzen Schwangerschaft nicht genommen. Brrr. Ich hab quasi seit gestern Mittag nicht mehr am Stück geschlafen, aber all das ist okay. Wir sind sehr sehr traurig, dass er noch nicht da ist, aber auf Biegen und Brechen- nein! Es fühlte sich ohnehin nicht richtig für mich an. Ganz ehrlich: Daran wollte ich mich nicht erinnern- mein Leben lang! Wehen tun dafür leider noch sehr weh. Hoffentlich kann ich schlafen und was wir demnächst machen mit der Diagnose, dass Ben da in mir nen Freischwimmer macht?! Keine Ahnung? Brauche für mich rund um die Uhr nen Babysitter, für den Fall das die Blase springt und der Herr ein Arm vorstreckt. Aber ich freu mich: Kein Kaiserschnitt und Ben geht es gut! Bis demnächst, wenn es wieder heißt Kreisssaal Crime Time!

Übrigens den Maxi Cosi durften wir schon mal da lassen!

31 Responses to “Noch 5 Tage oder der Dienstagskrimi,”

  1. Rinjah Says:

    Schön das es euch allen gut geht und kein Kaiserschnitt oder Einleitung nötig waren!
    Auf solche Krimis am eigenen Leib kann man aber sicher gut verzichten..

  2. Ansku Says:

    Ihr macht es aber mal spannend, dagegen kann die Bundestagswahl nächsten Sonntag nur abkacken… Echt mal.

    Ach Ihr… Ich wünsch Euch nur das Beste, dass alles so kommt, wie es für Euch passt und wie Ihr Euch das wünscht, und denke ganz feste an Euch!!

    Aber bis freitag hältst Du schon noch durch, oder??? Denk daran, ich hab auf Freitag getippt ;)

  3. bauchherzklopfen Says:

    Ach, Sie sind so tapfer. Und ich finde es auch toll, dass Sie noch die Geduld haben dem kleinen Ben Zeit zu lassen.
    Also wie auch immer. Bitte Kreißsaal-Crime-Time ohne Crime, das vertragen meine Nerven nich ;-)

  4. Fr. SchokoPerle Says:

    Ohje, Ohje, ohje… Ne also ich hätte auch nicht eingeleitet. denn wie du schon sagtest, so lange der kleine Mann nicht selber den Startschuss gibt, würde ich ihn dort auch nicht mit Gewalt rausholen.

    Ich wünsch dir einen entspannten Abend. Einen an den du mit einem Lächeln zurück denken kannst :o)

  5. eva Says:

    Dieses Kind macht mich ganz wuschelig! Die Spannung steigt ins unermeßliche, und ich bin mir sicher, Ben weiß, das wir hier alle wahnsinnig bald von seiner Geburt lesen wollen. So ein Knolli! ;-)
    Liebe Grüße Eva

  6. Gabriela Says:

    Uiuiui! Das hört sich ja wirklich wie ein Krimi an.
    Der wollte doch bloss seine Wohnung noch einmal von allen Seiten begutachten und geniessen, bevor er auszieht.
    Ich hoffe, du kannst zum Vertrauen zurückfinden.
    Eine gute nacht dir, euch!
    Gabriela

  7. Patricia Says:

    Uach, du Arme! Sehr geduldig, nachsichtig und weise von dir, Ben das Startsignal setzen zu lassen. Bald habt ihr es geschafft!

  8. Frau Ährenwort Says:

    Sie machen das aber echt spannend. Ich drücke Ihnen die Daumen!!!

  9. misslavender Says:

    auch hier werden alle verfügbaren daumen und zehennägel gedrückt ;-)

    und übrigens: ich selbst war auch so ein baby, das sich zeit liess. und zeit bekam. und alle närrisch machte. und so bin ich noch heute. machen sie sich also auf etwas gefasst! :-D

    alles liebe euch!

  10. Maren Says:

    Huiuiui, das ist aber wirklcih spannend!
    Vllt hält er ja noch die 5 Tage durch – dann hätten er und ich ne Punktladung gelandet ;)

  11. jo Says:

    Und wir haben hier alle Nägelknabbernd mitgefiebert, das sag ich Dir! Also auf ein neues ;-)

  12. Ines Says:

    Den Wehenkrimi kenn ich von Nr.3 und ich hab den Fehler gemacht mit wehntropf. Und die doofe Hebamme erzählte mir immer „WEnn ihre Blase springt ist das KInd sofort da“ die sprang aber nicht! Erst als ich meinte ich gehe jetzt wieder nach Hause meinte sie die Blase sprengen zu müssen und sie da das Kindlein war sofort da.
    Ben kommt schon irgendwie und irgendwann raus. Halte durch!
    Das ein 4 kg Kind freischwimmer ist, finde ich bemerkenswert.

    Alles LIebe

  13. Laudi Says:

    Hallo Ihr Lieben,

    ha Krimi mit Happyend. Schöööön. Ich gratuliere von ganzem Herzen.

    Liebe Grüße

  14. Frische Brise Says:

    Ich denke ganz doll an Euch!

  15. larissa Says:

    Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe,

    Larissa & Co.

  16. Rinjah Says:

    Willkommen hier draussen, Ben Mino!
    Und Gratulation an die ganze Familie, zu sechst werdet ihr sicher jede Menge spass haben! :)

  17. Ansku Says:

    Oh, schon da! Ich freu mich riesig für Euch! Meinen herzlichsten Glückwunsch und eine schöne Eingewöhnungszeit zu 6st! All die besten Wünsche für Euch!

  18. christina Says:

    Bin etwas verwirrt!

    Ist ben nun schon da???!!!

    Alles Liebe

    Christina

  19. Nilaja Says:

    Herzlichen Glückwunsch auch von uns!!!!

  20. Pfarrfrau Says:

    Herzlichste Glückwünsche!

  21. Patricia Says:

    Oha! Herzlichen Glückwunsch und eine wunderschöne ruhige Kuschel- und Kennenlernzeit!

  22. Gabriela Says:

    Ach bitte, ist Ben wirklich schon da? Wie – wie kann man das wissen? Klärt mich jemand auf? Büdde!!!!

  23. Sibylle Says:

    Ja Ben ist da, das wurde auf twitter verkündet und wunderhübsch ist er auch :)

    Und hier von mir nochmal die Glückwünsche dazu, alles LIebe und tolles Kind und viel Spaß die ersten Tage!

  24. Marlies Says:

    Na, das ging ja jetzt fix… Herzlichen Glückwünsch!!!

  25. steffi Says:

    hey – herzlichen glückwunsch! ich freu mich für euch! eine wunderschöne zeit zu 6st… hach….

  26. DasDanny Says:

    Huaaaah liebe Frau Kullertrulla ….

    Ihr machts aber spannend *Nägelkau*

    Hut ab, dass Du/ihr Ben alleine, die Entscheidung zu kommen, lasst :-)

    Ich grüß
    ganz lieb
    DasDanny

  27. Martina Says:

    Herzlichen Glückwunsch! Geschafft!!!!
    Willkommen, kleiner Mann – super gemacht, liebe Mama…
    Herzliche Grüße! Martina

  28. 4kidsmami Says:

    Wie? Was? Ist der kleine Mann jetzt doch schon da?

    Na dann herzlichen Glückwunsch und hoffe es war eine schöne Geburt :-)

  29. Souffleurlos Says:

    […] kann mich noch sehr genau an die Wange der Ärztin erinnern, die auf meinem Knie lag voller Mitgefühl. Um Dienstag um 18.30Uhr hatte sie mich untersucht mit […]

  30. Souffleurlos Says:

    […] begann die Geburt unseres Sohnes. Nur noch zwei Tage warten. Gepostet in jour ordinaire | Keine Kommentare » var flattr_wp_ver = '0.9.11'; var flattr_uid = '27312'; var flattr_url = 'http://www.klaresbuntesglas.de/blog/2010/09/21/vor-einem-jahr/'; var flattr_btn = 'compact'; var flattr_hide = 0; var flattr_lng = 'de_DE'; var flattr_cat = 'text'; var flattr_tle = 'Vor einem Jahr,'; var flattr_dsc = 'begann die Geburt unseres Sohnes. Nur noch zwei Tage warten.'; […]

  31. souffleurlos » Blog Archive » 38+0 Says:

    […] Bei Beckenendlage würde man ihn schließlich rufen müssen. Da bekam ich große Augen… Nicht schon wieder… Und bis dahin geben sich zwei Ängste abwechselnd die Klinke in die Hand, einmal dass die […]