Auf den Kopf gestellt…

So hab ich unsere Tochter noch nie erlebt! Mit einem breiten Grinsen kam sie nach Hause:
„Mama, was machst du in der Küche?“- „Gar nichts!“, rief ich. „Backst du Prinzessin Lillifeekuchen?“-
„Nein!“. Papa war da kreativer: „Nein, Regenwurmkuchen!“ Wie ein Flummi sprang sie vor mir auf
und ab, als ich fertig war und die Küche wieder begehbar war. „Was hast du gemacht?“- „Das ist
eine Überraschung!“ Das kann sie noch gar nicht aushalten: „Was denn für eine? Ich will das
aber wissen!“ Grinst, hüpft, quasselt ohne Unterbrechung, dann hat sie eine Idee: „Darf ich
nach meinen Geschenken suchen?“- „Na klar!“ Was folgte brachte mein Herz zum hüpfen!
So hatte ich sie noch nie erlebt: Sie nimmt den Tag morgen so bewusst wahr wie kein Jahr
zuvor. Sie hat uns wirklich die ganze Wohnung auseinander genommen. Alles. Sogar alle drei
Schubladen des Frosters hat sie gefilzt, aber nicht ohne mich vorher zu fragen. Alle unsere
Kleiderschränke, Vorratskammer und und und… Ein wundervoller Tag! So voller bewusster
Vorfreude! Es war wirklich wunderschön!

4 Responses to “Auf den Kopf gestellt…”

  1. Fr. SchokoPerle Says:

    Hach :) und wo waren ihre Geschenke versteckt?

  2. Janine Says:

    Das würde mich jetzt aber auch mal interessieren! :-)

  3. kassiopeia Says:

    Die Damen, bald kann das Kind lesen! Ich schreib euch doch nicht hier meine Geheimnisse auf,
    denn das Kind bekommt alles raus. Wer heute schon soo große Ohren hat, der bekommt sicher
    beim Lesen auch gaaanz große Augen… :)

  4. Chikatze Says:

    och!! ich will das jetzt aber auch wissen. :(