Ökokiste, die Erste

Heute die erste Lieferung unserer Ökokiste. Hier schon letztes Jahr entdeckt, aber immer wieder
verschoben mich darum zu kümmern. Ein Jahr und ein weiteres Kind hat es gedauert bis ich mich
zu dieser eigentlichen Erleichterung und Bereicherung gekümmert habe. Bisher und erstmal auch
weiterhin machen wir unsere Obst und Gemüseeinkäufe immer samstags (und unter der Woche) auf
den Wochenmärkten. Ich erhoffe mir damit Erleichterung durch die Lieferung, mehr Abwechslung
auf dem Mittagstisch, sowie eine gesündere Ernährung. Ob der Plan klappt oder am Ende der Woche,
der Mülleimer mehr von dem Gemüse hat als unsere Mägen, werde ich berichten. Ich habe mich in
dieser Woche für die Schonkost-Kiste für stillende Mütter entschieden und einem Sack Kartoffeln.
In der nächsten Woche werde ich Obst und Brot dazu bestellen. Mit der Lieferung bin schon jetzt
zufrieden. Das Gemüse sah sehr gut aus. Und nach der abendlichen Kartoffel-Spinatsuppe weiß ich,
dass es auch sehr gut schmeckt. Zudem gibt es viele Tipps, wie Hinweise zur Lagerung. Mehr in einer
Woche.

Oekokiste1Oekokiste

6 Responses to “Ökokiste, die Erste”

  1. Fr. SchokoPerle Says:

    Oh ja, berichte mal. Ich bin gespannt! Wir werden ab Januar auch die Kiste bestellen :)

  2. Frische Brise Says:

    Du bist schon die Zweite, die sich wegen meiner Berichte so eine Kiste bestellt hat.
    Schön!
    Ich finde es enorm erleichternd für mich, daß ich mich nicht kümmern muß und einfach
    immer Obst und Gemüse im Haus sind.
    Ja, manches mag man nicht besonders, aber man wird kreativ.
    Außerdem ist es einfach schön, zu wissen, wo das alles herkommt.
    Diese Biohöfe kann man meist auch mit den Kindern besuchen, das schafft Verbundenheit und
    sie essen das Gemüse noch lieber (außer mein Mäkel- Großer).
    Viel Spaß und guten Appetit!

  3. Katrin Says:

    Ich habe gestern ebenfalls meine erste Kiste bekommen. Nachdem ich bei einer Freundin die Preisliste gesehen hatte und fand, daß die Sachen gar nicht so viel teurer sind als im Supermarkt, zudem herausfand, daß man die Sachen auch nach Bedarf und eigenen Wünschen bestellen kann, nicht nur als Abo, war ich überzeugt und habe bestellt :-)
    Die Sachen die gestern kamen sahen aus wie aus dem Bilderbuch, knackig, frisch, ohne Druckstellen oder Fäulnis, einfach perfekt. Und dann auch noch alles aus biologischem Anbau.
    Wo bestellt Ihr ? Auch beim Amperhof ?
    Liebe Grüße,

    Katrin, die heute Abend noch etwas Leckeres aus dem gelieferten Mangold zaubern wird !

  4. kassiopeia Says:

    @Frauschokoperle: Mach ich doch glatt!

    @Frische Brise: Danke dir. Es ist einfach ne total schöne Sache…

    @Katrin: Hallo, bei uns war alles ebenso frisch, dass find ich wichtig, weil die Sachen auf dem Markt teilweise
    sehr leiden. So steht tollste Ware vor der Türe ;) Wir bekommen von Kirchdorf, fällt in deren Liefergebiet.

  5. eva Says:

    Wir haben seit ca. 2 Monaten eine. Schon lange vorgehabt, immer wieder vergessen (ich weiß wie das ist) und dann auf der Messe den Stand vom Biohof entdeckt, mich nicht mal beraten lassen, sondern sofort die Anmeldung ausgefüllt!
    Die beste Entscheidung seit langem…!
    LG

  6. Judith Says:

    ich hab unsere Gemüse-Obst-Kiste letzten Monat wieder abbestellt (hatten wir jetzt 2 Jahre lang) :-( Aber nur, weil meine geliebte Tochter weder Gemüse noch Obst isst und der Gatte lieber mit seinen Arbeitskollegen mittags essen geht, als abends sich „mein“ Mittagessen zu wärmen *grmpf*
    und für mich alleine hat es sich irgendwie nicht mehr gelohnt, zuviel weggeschmissen, das tat weh. Also geh ich wieder so Gemüse/obst einkaufen….