Das gibts doch nicht, verdammt!

Da will man eben von der Rückbildung nach Hause laufen und wird unterwegs von der
Schwiegermama angerufen, die zu Hause auf Tom aufpasst, dass der KiGa angerufen
hätte, weil mein Sohn Noah ne Platzwunde hat. Der Kinderarzt verweist telefonisch
ans Krankenhaus, ich sitz hier fest mit Ben und Tom, während Schwiegermama
Noah abholte und jetzt das Krankenhaus ansteuert. Scheiße, verdammte!

Noah hat großes Glück gehabt. Die Platzwunde ist nicht allzu tief und so konnte die
geklebt werden. Das viel grössere Problem ist, dass er die nächsten Tage nicht noch
mal fallen sollte.
Tom hat sich heute derweil zweimal das Pflaster runter gerissen und wieder ordentlich
mit Blut gekleckst. Jetzt trägt der Babybär einen Handschuh, den Mami mit Klebeband
festgemacht hat. Leider, aber er riss sich alles immer wieder auf.

11 Responses to “Das gibts doch nicht, verdammt!”

  1. alexxblume Says:

    Also im Moment scheint es bei Euch ja gar nicht abzureißen mit der Pechsträhne! Ihr tut mir echt leid und ich wünsch Euch ganz arg, dass es bald wieder heller und positiver wird in Eurem Leben! Und alles Gute für den armen Noah!

  2. CooKie Says:

    Euch bleibt diese Woche auch nichts erspart, hm? Du tust mir so leid, Mensch! :(
    Ich drücke die Daumen das die Platzwunde nicht allzu schlimm ist… Und Gute Besserung an den kleinen Noah! *drück*

  3. Patricia Says:

    Ach Menno, du Arme! Ich drücke auch die Daumen, dass es keine heftige Wunde ist und du den kleinen Mann gleich wieder mit nach Hause nehmen kannst!

  4. sandra Says:

    Oh weh, bei euch kommt es wieder mal schlag auf schlag! Wünsch euch das es vor Weihnachten noch aufwärts geht!

    Wärst du so nett und schickst mir bitte noch einmal das PW für deinen Blog zu? Danke!

    Lg Sandra

  5. 4kidsmami Says:

    Mensch, wenns kommt dann immer dicke und man es überhaupt nicht gebrauchen kann! Ich hoffe die Platzwunde ist nicht allzugroß und dem kleinen tapferen Mann gehts gut! Gute Besserung!!! Und drück dich ganz fest aus der Ferne!

  6. Martina Says:

    Ich fühle mit Dir…
    Gute Besserung!

  7. Marie Says:

    Mensch bei euch kommt zur Zeit ja eine Katastrophe nach der anderen.
    Ich hoffe es wird bald wieder besser und ruhiger bei euch und wünsche euch von ganzem Herzen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest.

  8. phaenomene Says:

    Meine Güte, das reißt nicht ab.
    Ich schicke gute Gedanken!
    Ist er denn inzwischen zu Hause?

  9. eva Says:

    Und nochmal: drück!

  10. Frau Kathy Says:

    manchmal ist es aber auch wie verhext!!!
    ich denk an euch!!

  11. Minizickenmama Says:

    Gute Besserung dem Noah :)
    Und Sie halten weiterhin ihren Kopf oben, Sie sind ein starke Frau und werden auch das alles irgendwie wuppen, da bin ich mir sicher :D
    Alles liebe!