Weisheiten von und mit Frau Kassiopeia IV

Beim Wäschefalten niemals niemals nicht, daran denken, dass man das noch die nächsten 20 Jahre
in diesem Ausmaß tun muss oder sogar noch mehr, denn die Gören wachsen ja noch!

Niemals nicht, hören Sie mich! Niemals!

9 Responses to “Weisheiten von und mit Frau Kassiopeia IV”

  1. wuselkopf Says:

    … aber es kommen doch auch Zeiten, wo die KLeinen nicht mehr ganz so klein sind, und dann können sie helfen!!!
    Diese Aussicht lässt sich doch weitaus besser ertragen-oder nicht???

  2. Frische Brise Says:

    Also, wir machen das immer alle zusammen.
    Und sobald die Kleinen das Falten beherrschen, müssen sie mithelfen, ist doch klar!
    Halt durch ;-)

  3. Zimtapfel Says:

    Mach es wie Beppo Straßenkehrer in Momo: Immer nur an das nächste zusammenzufaltende Hemdchen denken, nie darüber hinaus. :-)
    Und wenn die Gören wachsen, wird es sowieso besser (sage ich jetzt mal als Kinderlose ;-) ): erstens kleckern sie dann (hoffentlich) nicht mehr so viel und zweitens lassen sich die größeren Stücke viel einfacher zusammenlegen als der kleine Tüddelkram.

  4. Ines Says:

    Nö niemals, ich denk an den nächsten Wäscheberg der im anderen Zimmer aufs zusammenlegen wartet. ;-)

  5. Gabriela Says:

    In dem Stück, in dem mein Mann im Moment mitwirkt, gibt es eine Szene, wo drei Hexen sich ausdenken, wie sie die Königin ärgern wollen, und nach jeder Idee beginnen sie laut zu lachen. Das ist musikalisch dramatisch umgesetzt und tönt dann vielstimmig hahahahahaha. Genau diese Stelle ist mit beim Lesen deiner Zeilen in den Sinn gekommen!
    Ansonsten halte ich es mit Zimtapfel: Immer nur an das nächste Stück denken!
    und ich sag dir jetzt nicht, was ich sehe, wenn ich mich hier um 180° drehe…. ;-)

  6. alamne Says:

    Ich habe mein Schicksal inzwischen akzeptiert ;)

  7. isabella Says:

    zu spät!

    ich dachte jeden tag daran und ich war sowas von demotiviert – einfach BÄH!

    jetzt sind die einlegefächer meist zur gänze leer und die hängestangen randvoll!! denn hemdchen, pullover, kleidchen, hosen – alles hängt :-D grad mal die sturmpfhosen, strümpfe und unterhosen landen in den laden.

    das aufhängen macht mich weniger mürrisch..

    klingt vielleicht lustig – ist aber so … hängen, hängen, hängen

  8. kassiopeia Says:

    Ich falte am Abend, da kann mir keiner helfen. Selber Schuld. Aber ich konzentriere mich auf
    die vier Berge, die vor mit liegen, niemals nie mehr darf ich darüber hinaus denken! :)
    Ich liebe Momo. Und das mit Tüddelkram stimmt. Bodies in Gr. 56 sind eine Herausforderung.
    Langsam wirds. :)

  9. Lea Says:

    Oh je, das stell ich mir auch tüdelig vor :-)! Aber wenn die Kinder größer werden, helfen sie bestimmt. Ich habe ja auch drei Geschwister (auch alles Brüder ;-)), wir haben immer helfen müssen, eben auch beim Wäschelegen. Irgendwann ist das dann ganz normal!