Werd erwachsen!

Ich ringe mit mir. Wie sagt man Menschen, die man gern hat, dass man wirklich verärgert ist. Dass
man enttäuscht ist? Ich versuchte es eben. Aber in mir brodelt es. Es sprudelt und manchmal sprudelt
es scheinbar über und landet bei den falschen Menschen, bei kleinen Menschen und das ist nicht
richtig… Ich ringe nach Worten aber finde für so viel fehlende Einfühlsamkeit, so viel Distanzlosigkeit,
so viel Dreistigkeit einfach keine Worte, außer ich bin verärgert. Und das schrieb ich. Ich bin einfach
verärgert. Ich bin enttäuscht von guten Freunden. Nicht nur einem. Und ich arbeite mich vor mit gut
gewählten ehrlichen Worten, mal gucken was dann passiert…

5 Responses to “Werd erwachsen!”

  1. Zimtapfel Says:

    Sagen. Unbedingt sagen. Es werden schon die richtigen Worte sein. Es gibt nichts schlimmeres, als zu merken, jemand, den man sehr gern hat, ist aus irgendeinem Grund sauer auf einen, aber man selbst hat keine Ahnung warum eigentlich.
    Wobei in dem Fall ( ich schätze, es geht um die „ach, dann lieber doch nicht“-Umzugshelfer) diejenigen es sich hoffentlich denken und auch nachvollziehen können.

  2. Eva Says:

    Meine Erfahrung ist die, dass ein wenig Warten, ehe man schreibt/sagt/wasauchimmer hilfreich sein kann. Dann ist man doch etwas bedachter, wählt die Worte sorgsamer.
    Mein Temperament hat mich da schon oft überrollt und das war nicht immer sehr gut so.
    Aber loswerden finde ich wichtig und richtig.

  3. eva Says:

    hi,
    ich schliesse mich der anderen eva an. ist mir selbst auch oft schon so passiert. bisschen zeit und den passenden moment abwarten. bloss keine email, briefe oder sms.
    und schön in ich-form sprechen ;)
    lg eva

  4. kassiopeia Says:

    Danke für eure Tipps. Hatte vorhin schon vor dem Bloggen einer Freundin geschrieben, aber ich wusste ja nicht, was
    passieren würde und wie ich es sagen soll… Aber es scheint eine gute Idee gewesen zu sein… Ich will kein verlogenes
    Miststück sein, ich mag reden. Vor allem mit Menschen, die mir was bedeuten und nicht hinter herum lästern… Den
    Kindern ein Vorbild…

  5. frau siebensachen Says:

    wenn du vor allem von DIR schreibst, wie du dich dabei fühlst, wird es schon richtig sein.
    kein „du hast aber versprochen/ mich hängen lassen…“ oder so, sondern „ICH fühle mich vera*rscht/ im stich gelassen…“oä.
    da müssen diejenigen schon mit klarkommen, was sie an gefühlen hervorgerufen haben.

    mach mal. die seele muß frei sein, grad mit den kleinen menschlein um dich herum (wie du ja schriebst). alles gute dafür!