Zauberhaus II

Nur noch einmal schlafen, dann sind wir wieder da. In unserem Zauberhaus. In diesem Jahr noch glücklicher als sonst, dass wir dort sein dürfen. Der Trubel um des Gatten Arbeit hätte beinah dafür gesorgt, dass dieses Jahr dieser wichtige Teil unseres Lebens einfach ausfällt. Jetzt sind wir fast da. Ich kann das Meer beinah schon riechen. Trotz unheimlich anstrengenden letzten Tagen, erwachte ich heute so beschwingt und glücklich: Die Vorfreude.
Dieses Jahr war einfach zu schnell für mich. Mehr denn je, suche ich Zeit und einen Ort ähnlich dem Wochenbett letztes Jahr um mich zurück zu ziehen und einfach mal meinem Körper die Zeit zu geben den Geist einzuholen. Wir sind zwar sehr dankbar und selig, der Gatte hat eine wundervolle Arbeit und wir leben in einem Traum von Haus, wir sind alle gesund und munter. Aber ich bin ausgelaugt. Erst wollte ich es nicht wahr haben, schließlich ist doch alles gut, und das ist es ja auch, aber der Weg dahin war steinig. Wir sind stolz, was wir geschafft haben in diesem Jahr, was wir alles erreicht haben. Aber es ist Zeit für das Zauberhaus. Ich brauche Zeit und Stille. Ich möchte niemanden hören oder sehen, nur eins sein mit meiner Familie. Mal die ganze Anspannung einfach abschütteln.
Es ist unglaublich im letzten Jahr fuhr ich hochschwanger dort weg. Ich hatte Zeit dort mit dem Gatten zu träumen, wie es wohl sein würde in diesem Jahr mit unseren Vieren. Jetzt ist die Zeit da. 4 kleine Minimonster werden den Sandstrand entlang gehen. Ja, auch Ben, nicht einmal 11 Monate alt. Er läuft. Schon seit über einer Woche. Täglich, so scheint es einen Schritt mehr. Und er ist so mutig. Er will es. Unser Dickkopf. Unsere vier Dickköpfe. Sie freuen sich seit Wochen darauf. Endlich ans Meer zu fahren. Noah flüsterte mir vor zwei Tagen zu, er freue sie so auf den Strand. Da bekam ich fast Gänsehaut. So viel Sehnsucht nach diesem Haus, diesem Ort der Ruhe schon bei den Kleinen. Familie und sonst nichts. Nur noch einmal schlafen, dann hören wir das Rauschen des Meeres in unseren Betten liegend.

5 Responses to “Zauberhaus II”

  1. Eva Says:

    Ich finde wichtig, sich einzugestehen, dass die Kraftreserve alle ist.
    Ganz viel Freude, Entspannung und viel Zeit mit den Lieben beim Auftanken.
    Wir waren auch gerade alle am Meer (mit Grossfamilie ein Traum) und es war wunderbar.
    Kommt gesund wieder!

  2. jo Says:

    Bei uns ist es umgedreht, wir waren dieses Jahr quasi zum ersten Mal als Familie am Meer, nicht in unserem Zauberhaus, sondern in „irgendeinem“ Haus, aber es hat genauso funktioniert, wie Du es beschreibst: die Zeit blieb stehen und wir konnten auftanken. Ich wünsche Euch einen schönen, erholsamen Urlaub voller Nichtstun ;-)

  3. Minizickenmama Says:

    Es klingt so wundervoll wie du es beschreibst. Denn Genauso ist es.
    Wir haben auch ein solches Zauberhaus in Familienbesitz, können aber leider zur Zeit nicht dorthin. Was bleibt ist die Sehnsucht und das fort träumen ans Meer. Hach. Ich wünsche euch eine wunderbare Zeit in eurem ganz persönlichem Zauberhaus. Genießt die Zeit die ihr nur für euch habt, sie ist so wichtig.

  4. Lies von Lott Says:

    Ich wünsche wundervolle Erholung und massig auftanken im Zauberhaus, denn dazu sind Zauberhäuser ja da!

  5. 5kidsmami Says:

    Erholt euch gut und ganz viel nur Familie sein und soweit möglich, auch Zweisamkeit. Drück dich und schönen Urlaub euch allen.