Verkehrte Welt

Heute saß ich zweieinhalb Stunden in einem Wartezimmer mit allen Kindern, gleich ab 9Uhr. Das
Wartezimmer war dementsprechend gut gefüllt. Es gab eine wunderschöne Spielecke mit Haus
zum Spielen, Entdecken und Verstecken. Und da meine Kinder die Angewohnheit haben in neuen
Umgebungen quasi zu Verschmelzen und in Eintracht zu spielen, dass es nur so eine Wonne ist sie
dabei zu beobachten, verschwanden sie erstmal geballt in dem Häuschen. Auf andere Kinder mag
dieses Verschmelzen erdrückend wirken. Zumindest das einzige anwesende Kind, hatte Probleme
zusammen mit meinen Kindern in dem Haus zu spielen. Es beschäftigte sich lieber allein, moserte
Mal und hatte überhaupt keine Lust auf diese olle Warterei. War ja auch alles langweilig.
Eine sehr dominante und raumausfüllende, dennoch nette ältere Dame betonte dafür immer zu,
wie nett und liab meine Kinder wären. So süß und hinreißend, da möchte sie nachher aber zwei
mitnehmen, tat sie der Dame neben sich Kund. Und meinte zu mir, das wäre so bewundernswert.
Die andere Mutter im Raum, rollte hörbar mit den Augen. Plötzlich meckerte ihr Kind aus Frustration
am kleinen Tisch und auf einmal sagt die Dame zur Mutter:

D, belehrend: „Ist ein Einzelkind oder?!“
M, angesäuert: „Nein, ist er NICHT.“
D, gibt nicht auf: „Haben sie auch mehrere Kinder?“
M, gibt auf: „Nein, nur zwei.“
D, glücklich: „Sehnse!“

Ich war total belustigt, ob dieses Schauspiels. Sowas hab ich noch niemals nicht mitbekommen.
Eher sind wir die, die beäugt werden und wo erstmal mit Fingern nachgezählt werden muss, aber
das war mir völlig und sowas von neu.
Verstehen Sie mich nicht falsch. Diese Dame da im Wartezimmer, wäre bestimmt nicht müde
gewesen mir zu erzählen, dass das ja nicht der richtige Ort wäre für so viele Kinder, hätten meine
angefangen zu meckern (Obwohl sie uns später nochmals begegnete als sie weitaus müder waren
nach zwei Stunden und ich im Flur auf dem Boden saß und vorlas.) Oder mit Baby dabei, beim
kleinsten Weinen zu erraten was jetzt los sei ala „Herrje, ist er müde/hungrig/zahnt er?!“ So Leute
müssen reden und es traf jetzt eben diese Frau. Ja und gebe zu es war ein bißchen lustig dieser
„Unterhaltung“ zu lauschen, vorallem weil es ein bißchen verkehrte Welt war für mich war.

One Response to “Verkehrte Welt”

  1. isabella Says:

    stimmt, diese tratschen finden IMMER einen grund um alles besser zu wissen und richten es sich wie sie wollen. man könnte es ihnen gar nicht recht machen. die reden eben gerne :-)