Frieden

Gestern sagte Frau Schokoperle zu mir: „denk mal bitte dran, wenn du schon so durch den
Wind bist, wie soll dein Körper dann reagieren?“ Und irgendwie machte das was mit mir. Es
beschäftigte mich die ganze Zeit. Dieser Gedanke. Klar. Ich war sauer auf meinen Körper.
So richtig. Dabei kann er gar nichts dafür. Also vermutlich. Vielleicht. Nimmt man mal das
Beste an.
Ich versuche anzunehmen, dass ich mich um mich und das eben auch um meinen Körper
kümmern muss. Denn er schreit überall nach Aufmerksamkeit. Ich habe mich versucht in den
letzten Tagen selbst zu verwöhnen, ob nun ein Friseurtermin inklusive Strähnchen, die neue
Brille, die ich schon ewig bestellen wollte oder das heiße Bad am Abend, die Gesichtsmaske,
das gute Essen. Essen ja. Das was ich meinen Körper in der ersten Woche versucht habe zu
verwehren und was dermaßen scheiterte. Der Körper wehrte sich mit allem was er hatte
dagegen. Erfolgreich. Wahrscheinlich gut so.
Also achte ich wieder mehr auf mich. Pass auf mich auf. Bin stolz auf mich und meinen Körper,
was wir so zusammen alles geschafft haben, durch gemacht haben. Wir schließen Frieden.
Nähern uns aneinander an. Und ich versuche ihm mehr Beachtung zu schenken. Heilung mit
Seelenkram.

Comments are closed.