Typisch, ich- Woche 5/52

Na also, geht doch. Das Nachholen ist geschafft. Ganz der Dickkopf eben…

Woche 5: Ich leide an einer sehr ausgeprägten Form von Wegschmeißeritis. Ich habe gerne Ordnung
in allem. Ich habe gestern Abend mit einer Freude meine Lesenzeichen auf dem Macbook gelöscht
und sortiert, das war richtig befreiend. Und deswegen tue ich das so gern. Ich fühle mich dann
einfach leichter. Ich wünschte alles wäre so leicht: Müllbeutel auf-> Zeug weg. Perfekt.

3 Responses to “Typisch, ich- Woche 5/52”

  1. MarsMam Says:

    Hallo Du! Ich würde mir gerne einen emotionellen Müllbeutel bestellen,…nur hab noch keine gefunden!! Praktisch wär das schon…..

    greetings
    MarsMam

  2. isabella Says:

    wir müssen verwandt sein :-D

    das klappt mit allem. fühl ich mich grantig, unrund, oder zu pickelig, oder es beschäftigen mich sorgen. aufräumen, sauber machen und AUSSORTIEREN!

    es ist so befreiend. mein mann und die kinder fragen allerdings immer gleich wenn sie etwas suchen und nicht finden ganz vorwurfsvoll:“hast du XY schon wieder weggeschmissen.“

    wie hältst du es mit spielsachen und kleidung? wenn ich fragen darf? hältst du davor zurück, oder werden auch diese regelmäßig aussortiert und in eine caritasbox geworfen?

  3. kassiopeia Says:

    @MarsMam: Wenn ich welche finde, schreib ich dir! :)

    @Isabella: Mit allem bin ich da so. Ich mach da vor nichts halt! :) Aber ich hasse putzen. Sauberkeit ist toll, aber eine Putzfrau wäre noch viel besser! :)