Meilensteinchen

Ein paar Abende saßen wir nun am Treppenabsatz und warteten darauf,
dass die Kleinen den Schlaf gefunden hatten, da Ben plötzlich in der
Lage war ganz leise und mit viel Gefühl aus seinem Bett zu klettern,
dazu schwang er sich einfach elegant über das Gitter seines Bettes.
In der Hoffnung, dass bei akuter Müdigkeit, seine Lust darauf
nachlassen würde, beschlossen wir das ganze erstmal Auszusitzen-
auf eben diesem Treppenabsatz und bis letzte Nacht schien das erstmal
eine gute Idee.

Dann letzte Nacht wurde ich wach, da Licht durch das Glas der
Schlafzimmertür drang. Der Mann sah nach dem Rechten und losch das
Licht, das manchmal Noah in der Nacht noch einmal anmacht, aber er
fand Ben liegend im Halbschlaf in seine Decke gekuschelt an der
Treppe ins Erdgeschoss. Wir kuschelten uns dann zu dritt in unser
großes Bett und trafen noch in der Nacht eine Entscheidung. Und nun
ist es weg, das Gitter, damit das Kind nicht nur aus dem Bett heraus,
sondern auch wieder herein kommt. Somit haben wir nun vier kleine,
wandernde Nachteulen.

Und ich muss ganz schön schlucken, ob des kleinen Abschieds. Es
verändert so viel. Mal sehen, ob er jetzt überhaupt noch mittags schläft.
Wieso wird der auf einmal so schnell groß…

Ben ist 22 Monate alt.

Edit: Und nun raten Sie mal, wer gestern zu später Stunde völlig
verschlafen und weinend vor seinem Bett saß, weil rausgefallen und die
restliche Nacht bei uns schlief!?

4 Responses to “Meilensteinchen”

  1. 5kidsmami Says:

    Ja das kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich habe aber das Gitter wieder rangemacht, da ich Amina ständig irgendwo im Zimmer auf dem Boden schlafen vorfand, obwohl ich noch ne Matraze davor gelegt hatte. Einmal lag sie sogar unter ihrem Bettchen :-)

  2. kassiopeia Says:

    Ja, bei Tom hatten wir es auch noch mal dran gebaut, aber bei Ben scheint es endgültig. Er
    schlief bisher hier her auch ohne weitere selbst gesuchte Plätzchen :)
    Heute schlief er das erste Mal mit mir allein in unseren Bett, mittags. Es verändert sich gerade so viel. Eigentlich geht mir das ein bißchen zu schnell, aber mich fragt ja keiner :)

  3. alexxblume Says:

    Probierts mal mit einer Schwimmnudel unterm Spannbezug (am Bettrand positioniert). Soll ganz gut helfen gegen nächtliches Rausfallen, kann aber wach supereinfach überwunden werden.:)

  4. frau siebensachen Says:

    zur not geht auch ein hochkant in die ritze zwischen matratze und bettkante gestecktes bilderbuch.
    (die feine variante: als neue vorderseite des bettes ein passend zurechtgesägtes brett mit emtdprechenden bohrungen, das ein paar zentimeter höher ist als die matratze.)