You‘ ve Got The Love

Um mich herum sind im Moment so viele fabelhafte Frauen. Alle vereint in dem Wunsch, sich endlich einen Stern vom Himmel zu holen. Ihre scheinbar endlose Kraft und ihr nicht zu brechender Wille überwältigen mich täglich. Und unglaublicher Weise darf ich ein Teil davon sein. Daran teilhaben, an diesem eigentlichen Wunder. Da ist soviel Schönheit in dieser unermesslichen Hingabe, dieser grenzenlosen Hoffnung, dieser tiefen Liebe und das Vertrauen ins Leben, das am Ende, das Glück vom Himmel fällt. Ich bin im Moment so ergriffen. Ich bin bei euch in Gedanken, jeden Tag.
Ein Mann fragte mich gestern, ob das normal wäre, all diese Ungeduld, dieser Wankelmut, diese Unsicherheit. Ja… Nein. Es ist ein Herzenswunsch. Diese Frauen gehen dafür bis ans Ende der Welt. Man darf darauf schauen voller Ehrfurcht und Bewunderung. Sie glauben. Sie hoffen. Wochen. Monate. Jahre. Sie fahren Achterbahn. Und manchmal da brechen sie sogar. Aber am Ende kommt aus ihnen wieder all ihr Mut, all ihre Kraft in all ihrer Schönheit… sie wünschen, sie glauben, sie hoffen.

Ihr seid toll. Ihr seid Heldinnen. Ihr seid stark. Und leider wisst ihr es gar nicht. Ihr seid wunderschön! ♥

17 Responses to “You‘ ve Got The Love”

  1. Gianna Says:

    Das hast du wunder- wunderschön geschrieben…. <3

    Danke

  2. Minizickenmama Says:

    Ich weiß gar nichts hierauf zu schreiben.
    Deine Worte gehen ans Herz.
    Sie beschreiben so viel.
    Ich danke dir dafür!

  3. wortlos « Federschwarz Says:

    […] Nur ein Link […]

  4. Herzchaosmama Says:

    Ich kann mich den Worten meiner Vorkommentatoren nur anschließen. Wunderschön geschrieben!

  5. FrauMoehre Says:

    Diese Posts gehören dann wohl zu den kaum kommentierten, weil die Leserschaft vor Rührung gelähmt auf den Bildschirm starrt, mit Tränen in den Augen, wissend was es heißt, aber keine Antwort verfassen kann. Du bist eine ehrliche Bereicherung. Danke für dich!

  6. blumenpost Says:

    Danke. Du triffst es.

  7. kassiopeia Says:

    ♥You’ve got the love♥

    Seid euch eurer Kraft und Schönheit einfach nur bewusst. Vielleicht gerade wenn es dunkel ist. Das ist alles. Stehen muss hier nichts.

  8. Ivonne Says:

    toll!

  9. misslavender Says:

  10. bauchgefuehle Says:

    Danke für diese berührenden Worte, von denen ich mich jetzt einfach mal angesprochen fühle. <3

  11. kreativberg Says:

    Welch wunderbare Worte.

  12. Nike Says:

    Das hast Du wirklich wunderschön geschrieben! Ich bewundere alle Frauen, die sich in das Abenteuer stürzen möchten, hoffen und beten, um endlich das Wunder zu erleben…

    Ich bin sozusagen auf der anderen Seite… Unsere Familienplanung ist abgeschlossen. Denke ich an eine erneute Schwangerschaft, denke ich an all die traurigen, bewegenden Geschichten, die ich gelesen und erlebt habe. Angst, Panik… All das sind Dinge, von denen ich sagen muss, dass ich sie nicht noch einmal erleben möchte…

    Um so mehr bewundere ich all diejenige, die warten <3

    Liebe Grüsse
    Nike

  13. Pienznaeschen Says:

    Aus Deinem Mund klingt das so unheimlich warm und ich danke Dir ♥ sehr dafür, sehr.

  14. Fraumuemmel Says:

    Wunderschöne, herzerwärmende Worte <3

  15. . « Aus dem Leben einer kleinen Prinzessin… Says:

    […] Hierfür finde ich keine Worte. […]

  16. Ingeborg Says:

    Darf ich gleich einmal um das Passwort bitten?
    Ich bin eine meist stille Leserin, habe jedoch auch schon einmal persönlich per Mail dazu geschrieben.

    Wie wunderschön ausgedrückt !
    Und welche Möglichkeit, sich so mitzuteilen.
    Die hätte ich mir auch gewünscht, in all den schweren Zeiten.
    Aber damals war der Begriff „Blog“ noch unbekannt und auch die Chance, Liebe Kraft & Mut durch das Netz nicht nur zu schicken, sondern auch zu vervielfältigen.
    Und, im Gegensatz zu „nur“Gedanken die abgeschickt werden, bekommen die Wünsche,Gedanken, Gebete ein Gesicht – ein Mensch steht dahinter und alles bekommt eine große Verbundenheit.

    Liebe Grüße

    Ingeborg

  17. barbara Says:

    vor einer Stunde haben wir auf unserer urlaubsrueckkehr die Grenze erreicht. an einem wirklich schoenen Abend lief auf einmal „i once had a Hope“ im franzoesischen radio. um mich herum Ruhe, weiter Himmel und Sterne. das war ein so trauriger Moment, der aber gleichzeitig so gut tat!

    viele, viele liebe gruesse!!!

    Barbara