3+5

Zwei Tage. Und dieser Tag geprägt von Achterbahnfahrt. Soviel Unsicherheit, soviel Angst, soviel Emotionen. Zwischen Hoffen und Bangen.
Es zieht vorn die ganze Zeit, teilweise heute Abend im Rücken wie beim PMS. Ich hab so Angst, weil ich noch nicht mal über diesen Periodentag hinaus bin. Da kann gerade jetzt noch soviel passieren.
Was wenn morgen der Test nichts mehr anzeigt oder viel schwächer oder gleich viel? Was tue ich dann? Weiter machen. So bitter die Antwort. Zusammen brechen, aufhören zu Atmen und dann wissen, dass man ja doch wieder aufsteht. Aber ich will das doch nicht. Nur fragt das Leben dummer Weise nicht, ob man das will.

Im Grunde hab ich ein gutes Gefühl. Irgendwo. Aber ich bin so unsicher. Weil ich Angst hab, dass das gute Gefühl nicht mehr aktuell ist. Wegen dem Ziehen. Ich hab Angst. Wenn dieses Ziehen, diese Schmerzen nicht wären, würde ich mir vermutlich gar nicht einen so großen Kopf machen, aber so? Ich höre auf jeden Pieps in mir. Die ganze Zeit in mich rein.

Ich wünsche mir so so so sehr, dass wir noch etwas Zeit haben, am liebsten bis ans Ende meiner Tage, aber das liegt nicht in meiner Hand.

Bis hierher hatte ich dich 2 Tage. Und da hast mich schon jetzt berührt. So sehr. Danke, dafür dass es dich gibt!

Comments are closed.